Irgendwo gibt es Schluchten, irgendwo gibt es Gletscher, aber in Österreich gibt es eine ganze gigantische Eiswelt. So wird der Name der riesigen Eisriesenwelt übersetzt.

Die Eisriesenwelt ist der größte Eishöhlenkomplex der Welt. Sie liegt in den österreichischen Alpen auf einer Höhe von 1641 m.

Eisriesenwelt. Quelle: zen.yandex.com

Die Eismulden im Grundgestein enthalten 30.000 m³ Eis. Sie wurden von der Salzach geformt, die das Gestein über viele Jahre hinweg auswusch. Später änderte der Fluss seinen Lauf und fließt nun unterhalb des Eingangs der Eisriesenwelt.

Eisriesenwelt. Quelle: zen.yandex.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Zimmer kühlen ohne Klimaanlage: Experten haben einfache und wirksame Wege genannt

Eine fruchtbare Mutter: Wie eine Frau im Alter von 42 Jahren gleich elf Kinder auf einmal zur Welt brachte

"Es war unmöglich, sich nicht in sie zu verlieben": Adriano Celentanos Frau war sehr schön, als sie jung war

Einmal und für immer: Adriano Celentano und die schöne Claudia Mori feiern ihren Hochzeitstag

Das Eis bildete sich durch die Schneeschmelze in den Alpen. Die feuchte Schneemasse floss in die Höhlen hinunter und gefror dann erneut, diesmal in Form von riesigen Eisblöcken.

Die Einheimischen waren so erstaunt über die Ausmaße dieses schönen und gefährlichen Ortes, dass sie es nicht wagten, lange dort zu bleiben. Die Abergläubischen hielten sie für einen Weg zur Hölle.

Eisriesenwelt. Quelle: zen.yandex.com

Die Existenz der Höhlen wurde den Wissenschaftlern bekannt. 1879 wagte sich der Salzburger Naturforscher Anton von Posselt 200 Meter in die Tiefe der "Eiswelt" hinab. Ein Jahr später veröffentlichte er eine Beschreibung seiner Reise, aber der Artikel erregte nicht viel Aufsehen.

Eisriesenwelt. Quelle: zen.yandex.com

Touristenrouten haben diese Orte erst um 1920 entdeckt. In den Höhlen wurden Abstiegshütten gebaut. Touristen und Entdecker besuchten die Eisriesenwelt.

Die Luft zirkuliert frei in der Höhle. Dieser "Luftzug" bewirkt, dass die Eisblöcke im Inneren ihre Form verändern, so dass sich die Eiswelt ständig wandelt.

Eisriesenwelt. Quelle: zen.yandex.com

Dieses Naturwunder ist nicht schwer zu erreichen. Es ist nicht weit von Werfen, in der Nähe von Salzburg. Die Fahrt von Mozarts Heimatstadt nach Werfen dauert mit dem Zug etwa 1 Stunde. Busse fahren den ganzen Tag über von Werfen zum Lift auf den Berg. Ein Wunder ist näher als Sie denken!

Quelle: zen.yandex.com

Das könnte Sie auch interessieren:

"Königliches Gewässer": Wie der sauberste See Europas aussieht