Dieser Fall, der sich in Polen ereignete, wird wohl niemanden gleichgültig lassen. Die Sache ist die, dass ein kleiner Terrier namens Diego zu einem echten Retter wurde, der es schaffte, einem im Wald verletzten Labrador zu Hilfe zu kommen.

Diegos Besitzer, Jerzy, lebt in der Stadt Karpacz und geht täglich mit seinem Haustier im Wald spazieren. Normalerweise ist es sehr gewöhnlich und ruhig. Aber nicht dieses Mal.

Eines Tages, während des Spaziergangs, roch der Terrier etwas und fing an, seinen Besitzer in Richtung Wald zu zerren. Der Mann brauchte eine Weile, um herauszufinden, was vor sich ging.

Hund Diego. Quelle: lemurov.net

Der Hund versuchte noch lange, sein Herrchen in den Wald zu zerren, und schließlich erlag er dem Tier. Diego nahm den Weg auf und ging direkt in den dichten Wald hinein. Und so blieb der Terrier nach einer Weile vor einem verlassenen Entwässerungsbecken stehen.

Beliebte Nachrichten jetzt

Insgesamt 14 Kinder: Wie die berühmteste Mutter von Achtlingen lebt

Die Besitzer gaben der Katze ein normales Leben zurück, indem sie ihr ermöglichten, wieder zu laufen

Er ist wieder glücklich wie ein Kind: 100-jähriger Großvater bekam ein Tierheimkätzchen als Geschenk

Ein Hund hat noch nie eine gute Behandlung gesehen: als ein Mann ihn rettete, konnte er seine Freude nicht zurückhalten

Der Mann starrte lange auf die Vertiefung, bis er schließlich den kaum noch sichtbaren ausgemergelten Körper des Hundes sah. Das Tier war lebendig, aber völlig erschöpft. Der Mann rief sofort ein Rettungsteam.

Hund mit dem Besitzer fanden ein erschöpftes Tier. Quelle: lemurov.net

Nach einer Weile wurde der Hund in die Tierklinik gebracht. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Hund um einen Labrador namens Gucho handelte, dessen Besitzer ihn seit einem Monat nicht mehr finden konnten. Wie sich herausstellte, war Gucho durch den Wald gelaufen und in eine Wasserfalle geraten, nachdem er auf ein klappriges Gitter getreten war.

Wenn Jerzy und Diego nicht gewesen wären, wäre der Hund nach ein paar Stunden gestorben. Er verbrachte 32 Tage in der Grube und war völlig erschöpft.

Gefundener und geretteter Labrador. Quelle: lemurov.net

Glücklicherweise stellen die Tierärzte fest, dass sich der Labrador schnell erholt und sehr bald wieder völlig gesund sein wird. Die Besitzer des Hundes träumen davon, Gucho nach seiner Genesung mit Diego spazieren zu schicken. Sicherlich werden der Retter und der Gerettete in Konnex kommen.

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Streunende Hündin bekam den ersten "Haarschnitt" in ihrem Leben und wurde eine echte Schönheit