Ein australisches Ehepaar gibt zu, dass seine Kinder aufgrund der liberalen Ansichten der Familie in Bezug auf Bildung weder lesen noch schreiben können. Liadhan und Richard bezeichnen sich selbst als "natürliche Eltern" und leben in einer Zeltstadt. Sie meiden traditionelle Erziehungsformen und geben ihren Kindern die Möglichkeit, die Welt im Einklang mit der Natur zu erkunden.

Liadhan, Richard und ihre Kinder. Quelle: bigpicture.com

Eine Familie mit fünf Kindern in Australien hat sich von der traditionellen Erziehung abgewendet. Sie wollen einen natürlichen Zugang zum Lernen. Die Eltern halten sich nicht an den Lehrplan der Regelschule.

Liadhan, Richard und ihre Kinder. Quelle: bigpicture.com

Liadhan und Richard geben zu, dass nur zwei der fünf Kinder lesen können. Die drei jüngsten Kinder - im Alter von 5, 7 und 9 Jahren - sind nach Aussage ihrer Mutter und ihres Vaters noch nicht alt genug, um lesen zu können.

Beliebte Nachrichten jetzt

Johnny Depp und die einzige Frau, die er je geliebt hat

Jüngerer Bruder oder jüngere Schwester: Was Britney Spears' Söhne über ihre Schwangerschaft denken

"Sie hat mich rausgezogen, als es gar kein Geld gab": Die Geschichte der Beziehung zwischen Conor McGregor und seiner Freundin Dee

Mann rettete ein Bärenjunges und zog es wie einen Welpen auf: seit drei Jahren lebt er nun mit dem Riesenbären zusammen

Liadhan und Richard. Quelle: bigpicture.com

Viele kritisieren diese Art der Kindererziehung. Manche beschuldigen sogar die Eltern, die Kinder zu missbrauchen, weil die Erwachsenen ihnen keine angemessene Bildung zukommen lassen.

Familie gibt ihren Kindern die Möglichkeit, die Welt im Einklang mit der Natur zu erkunden. Quelle: bigpicture.com

Aber Psychologen finden das in Ordnung. Man sagt, es sei besser, sich nicht in die Bildung zu stürzen. In einigen Ländern werden die Kinder erst dann zum Lesen gezwungen, wenn sie dazu bereit sind. In Skandinavien z. B. wird Babys im Alter von 6 oder 7 Jahren oder sogar noch später das Lesen beigebracht.

Quelle: bigpicture.com

Das könnte Sie auch interessieren:

"Mein Sohn wurde nicht akzeptiert": Was sich eine Mutter einfallen ließ, damit ihr Sohn mit langen Haaren zur Schule gehen darf