Eines der süßesten Dinge für Hundebesitzer ist es, wenn ein Hund den Kopf neigt und einen mit Hundeblicken ansieht.

Hund. Quelle: zen.yandex.com

Wissenschaftler sind zu dem Schluss gekommen, dass Hunde ihren Kopf neigen, wenn sie intensiv über etwas nachdenken. In Experimenten nickten die Tiere, wenn sie sich an die Bedeutung eines Wortes erinnerten oder die Namen von Spielzeugen ihrem Aussehen zuordneten.

Dies kann jedoch nicht die einzige Erklärung sein, da in dieser Studie das Verhalten einer kleinen Gruppe von Hunden berücksichtigt wurde.

Hund. Quelle: zen.yandex.com

Beliebte Nachrichten jetzt

"Es waren wunderschöne 22 Jahre": Warum der Schauspieler Colin Firth die Frau verließ, um die er so lange warb, Details

Schauspielerin Vivien Leigh hat ihre "unschöne" Tochter verlassen: Wie sich das Schicksal des Mädchens entwickelt hat

40 Jahre später: Wie die Schauspieler "Der blauen Lagune" heute leben

Die jüngste Mutter: die Geschichte von Lina Medina, die im Alter von 5 Jahren Mutter wurde

Es gab jedoch eine Reihe von Hypothesen, die sich gegenseitig und die Schlussfolgerungen der Wissenschaftler ergänzten. Einer von ihnen sagt, dass der Hund aufmerksam zuhört. Hundeohren sind sehr empfindlich, aber sie liegen auf der gleichen Ebene.

Indem er seinen Kopf dreht, "stimmt" er seine Ohren auf das Geräusch ein, das ihn interessiert, und kann dessen Quelle genauer lokalisieren. Ein neugieriger Hund interessiert sich vielleicht für ein entferntes Bellen, ein quietschendes Spielzeug oder eine vertraute menschliche Stimme.

Hund. Quelle: zen.yandex.com

Eine andere Erklärung ist ähnlich wie die vorherige: Der Hund blickt etwas aufmerksam an. Hunde sind nicht kurzsichtig, aber ihre Nasen sind ziemlich lang und sie müssen ihre Nasen verdrehen, um Dinge vor ihren Augen zu sehen.

Flauschige Welpen zum Beispiel neigen ihren Kopf, um Ihre Worte mit Ihrem Gesichtsausdruck abzugleichen und Schlussfolgerungen zu ziehen.

Hund. Quelle: zen.yandex.com

Hunde sind großartige Manipulatoren und können ihre Besitzer einfach erziehen. Es genügt, ein paar Mal von einem Hund gerührt zu sein, und er wird immer mit dieser Geste auf sich und seine Bedürfnisse aufmerksam machen.

Quelle: zen.yandex.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Stute konnte sich nach dem Verlust ihres Babys nicht besinnen, aber als sie ein verwaistes Fohlen sah, konnte sie ihre Gefühle nicht zurückhalten