Ein Mann aus Irland kam an den Strand von Castlegregory und verschwand. Freiwillige Helfer der Royal Water Rescue Society kamen zu Hilfe und starteten sofort eine Suchaktion. Rettungsboote und ein Hubschrauber waren im Einsatz.

Der vermisste Mann wurde 12 Stunden lang gesucht und schließlich gefunden. Er befand sich vier Kilometer vor der Küste und war von einem Rudel Großer Tümmler umgeben. Es war das unruhige Treiben der Tiere im Wasser, das zur Entdeckung des Iren führte.

Großer Tümmler. Quelle: zen.yandex.com

Der Mann war bei Bewusstsein, aber sehr abgemagert. Er wurde sofort ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte neben der Erschöpfung auch eine Unterkühlung feststellten. Er hätte sich nicht so lange über Wasser halten können, wenn er keine Schwimmweste getragen hätte.

Nachdem sich der Mann erholt hatte, erklärte er, dass er zum Macklemore Rock schwimmen wollte. Es war keine leichte Aufgabe (der Felsen war 8 km von der Küste entfernt), aber er beschloss, es zu versuchen. Seine Kleidung wurde später am Strand gefunden, was der Auslöser für die Suche nach ihm war.

Beliebte Nachrichten jetzt

"Meine Schwester hat mir ihr Leben geschenkt": Wie das Leben der Gibbons-Zwillinge verlief

Schauspielerin Vivien Leigh hat ihre "unschöne" Tochter verlassen: Wie sich das Schicksal des Mädchens entwickelt hat

Erfolgreiches 92-jähriges Model Daphne Selfe: Wenn das Alter kein Hindernis für eine Karriere ist

Keine besondere Pflege: Ein Mann hat einen Garten in einer Flasche gezüchtet, indem er sie einmal in fünfzig Jahren gegossen hat

Geborene Retter. Quelle: zen.yandex.com

Gerard O'Donnell, einer der Freiwilligen, erinnerte sich später, dass der Suchtrupp wegen der langwierigen Suche äußerst frustriert war. Als die Sonne unter den Horizont sank, schwand die Hoffnung, den Vermissten lebend zu finden. Plötzlich tauchten vor uns Delphine auf, und eine orangefarbene Weste blitzte zwischen ihnen auf.

Diese erstaunlich intelligenten Tiere kommen oft als die am besten trainierten in Delfinarien. Ihre Gehirne sind weiter entwickelt als die anderer Delfinarten.

Delphine. Quelle: zen.yandex.com

Große Tümmler sind in der Lage, abstrakt zu denken, zu verallgemeinern und zu analysieren. Delfine nähern sich dem Menschen in Bezug auf seine intellektuelle Entwicklung an und unterwerfen sich ihm nicht durch unmotivierte Grausamkeit. Es gelingt ihnen, den Ertrinkenden zu retten, und sie greifen den Schwimmer an, den sie aus irgendeinem Grund nicht mögen.

Delphine. Quelle: zen.yandex.com

Häufiger jedoch leiden Delphine unter den Handlungen des Menschen. Sie werden für Delphinarien gefangen und für Fleisch getötet. Viele Delphine sterben, wenn sie unter die Schaufeln von Seeschiffen geraten oder sich in den Netzen verfangen. Die sich verschlechternde Umweltsituation auf unserem Planeten hat auch negative Auswirkungen auf die Tiere.

Quelle: zen.yandex.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine schwache Eule vertraute den Menschen, und sie retteten ihr nicht nur das Leben, sondern bauten ihr auch ein Zuhause