Unsere guten Taten wirken immer nach und kommen zu uns zurück. Aber Ingeborga Mackintosh konnte nicht ahnen, wie sich ihre Adoption entwickeln würde. Mehr als 25 Jahre später haben sich ihr Engagement und ihre Liebe ausgezahlt.

Ingeborga Mackintosh hat einen ungewöhnlichen Beruf gewählt. Sie kümmert sich um verlassene Kinder. Mehr als 120 Tausend verlassene Kinder haben im Haus ihrer Mutter Wärme und Aufmerksamkeit gefunden.

Ingeborga und Jordan. Quelle: mama-likes.com

Obwohl Ingeborga jedem Kind gegenüber immer aufmerksam und fürsorglich war, hatte sie ein Kind besonders gern.

Im Waisenhaus für verlassene Kinder fand Ingeborga ein 4-jähriges Baby und konnte es nicht mehr loslassen. Die Adoption des kleinen Jordan klappte jedoch nicht auf Anhieb.

Beliebte Nachrichten jetzt

"Ich habe heimlich ein kleines Mädchen auf der Entbindungsstation adoptiert: Meine neugeborene Marie wurde als der zweite Zwilling registriert"

Heldenhafte Mutter: Eine Ente zieht 76 Entenküken allein auf

"Ich verurteile die Eltern nicht": Mutter von acht Kindern gibt schwachen Babys, die von allen verlassen wurden, eine Chance

Frau, die 14 Jahre lang im Koma lag, brachte ein Baby zur Welt, Details

Wie sich herausstellte, stellte die leibliche Mutter des Jungen eine Bedingung - nur afroamerikanische oder gemischte Familien konnten Jordan adoptieren. Vier Jahre lang wurde der Junge im ganzen Land nach einer geeigneten Familie gesucht. Nach einer erfolglosen Suche wurde Jordan schließlich als offizieller Sohn von Ingeborga Mackintosh adoptiert.

Ingeborga. Quelle: mama-likes.com

Das glückliche Leben nahm seinen Lauf. Der Junge wurde ein Erwachsener, ein unabhängiger Mann. Er erinnerte sich jedoch immer an diejenige, die seine Mutter ersetzt hatte. Jordan war McIntosh auf ewig dankbar für seine Kindheit und für die Fürsorge und Liebe, die sie ihm entgegenbrachte.

Vor einigen Monaten hatte er die Gelegenheit, seiner Mutter zu danken.

Jordan. Quelle: mama-likes.com

Bei Ingeborga wurde eine polyzystische Nierenerkrankung diagnostiziert. Sie brauchte ein Transplantat. Ohne ihren Adoptivsohn hätte McIntosh keine Hoffnung auf einen glücklichen Ausgang gehabt.

Als Jordan von der Krankheit seiner Pflegemutter erfuhr, ließ er sofort Tests durchführen. Und es stellte sich heraus, dass seine DNA perfekt zu Ingeborgas Transplantat passte. Jordan hat seine Niere zweifelsohne seiner Mutter gespendet.

Ingeborga und Jordan. Quelle: mama-likes.com

Die Operation war erfolgreich, und Ingeborga lebt weiterhin glücklich für alle ihre Adoptivkinder und natürlich für Jordan.

"Das war das Mindeste, was ich tun konnte. Sie hat mich gerettet, ich musste sie retten", sagte Jordan.

Ingeborga und Jordan. Quelle: mama-likes.com

Quelle: mama-likes.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein 4-jähriger Junge, der weder Arme noch Beine hat, hat gelernt, selbständig mit einer Gabel zu essen