An diesem Tag hatte die 36-jährige Shannon Lorio aus Georgia einen Streit mit ihrem Mann und setzte sich wütend hinter das Steuer. Die Frau war auf einer kurvenreichen Straße zu schnell unterwegs und verlor in einer Kurve die Kontrole über ihr Fahrzeug. Das Auto landete im Graben und Shannon wurde beim Aufprall durch die Heckscheibe auf den Kofferraum hinausgestürzt.

Streunender Hund rettete die Frau. Quelle: epochtimes.com

Die schwer verletzte Frau verlor das Bewusstsein. Das Auto war von der Straße aus nicht zu sehen und mit Hilfe war nicht zu rechnen.

"Ich hatte mehrere Verletzungen, habe viel Blut verloren", sagte Shannon. - Die Zeit stand still. Es fuhren keine Autos vorbei, und niemand konnte helfen."

Shannon weiß nicht, wie lange sie bewusstlos war.

Beliebte Nachrichten jetzt

"Ich füttere jeden Tag fast 600 Hunde": Der Koch eröffnete das größte Tierheim

Konnte weder lesen noch schreiben, arbeitete aber als Lehrer: die Geschichte des Lehrers John Corcoran

"Ich kann sie nicht hier lassen": Frau brachte Zwillinge zur Welt und verließ das Krankenhaus mit drei Kindern

Ein 15-jähriger Hengst und sein Herrchen helfen Krankenhauspatienten, indem sie sie trösten

"Mein Gesicht war blutig, meine Nase blutete. Plötzlich spürte ich die Anwesenheit eines Fremden. Da lief ein riesiger Hund herum", erinnert sich das Opfer.

Tapferer Hund. Quelle: epochtimes.com

Der Hund leckte ihr Gesicht ab und sie verlor wieder das Bewusstsein.

Als Shannon aufwachte, spürte sie, wie der Hund sie in Richtung der Straße zerrte. Der Mischlingshund zerrte ihren Körper sanft am Kragen ihrer Jacke und ihres Pullovers 40 Meter weit. Der Hund ließ die Frau in der Nähe der Straße zurück, wo Passanten sie sehen konnten.

"Dieser Hund hat alles getan, um mir zu helfen. Er ist erstaunlich, ein echter Held. Ich bin mir zu 100% sicher, dass ich ohne den zotteligen Draufgänger nicht mehr am Leben wäre. Ich bin froh, dass er da war", sagt die Frau und wischt sich die Tränen weg.

Shannon. Quelle: epochtimes.com

Passanten bemerkten Shannon und brachten sie ins Krankenhaus. Sie fanden heraus, dass der Hund ein Streuner war und sie wurde von ihm gerettet.

Durch seine Aktion hat der Hund "die Aufnahmeprüfung bestanden" und kam ins Tierheim der Trainerin Heidi Reggie, die Hunde für die Suche und Rettung von Menschen ausbildet. Nun wartet eine Karriere als Retter auf den Helden.

Shannon ist dem Hund sehr dankbar. Quelle: epochtimes.com

"Er hat mir das Leben gerettet, ohne jede Ausbildung. Denken Sie nur, wozu er nach dem Training fähig sein wird", sagt Shannon. - Ich glaube, dass alle Hunde Helden sind."

Quelle: epochtimes.com

Das könnte Sie auch interessieren:

"Ohne den Hund hätte sie nicht überlebt": Tier hat ein kleines Mädchen gerettet