Manchmal wirft uns das Schicksal solche Situationen zu, aus denen es scheinbar keinen Ausweg gibt, aber beeilen Sie sich nicht, übereilte Entscheidungen zu treffen, denn im Leben gibt es immer einen Platz für ein Wunder!

Unglücklich und wild überlebte der Hund den Winter in den Wäldern, dann schlug das Unglück zu und Black wurde unfähig zu laufen. Die Frau, die ihn aufgriff, gab schnell auf und brachte den armen Kerl in ein Tierheim.

Man nannte ihn einen "hoffnungslosen Invaliden", man riet, ihn einzuschläfern, und man nannten es human, und schimpfte auf die Freiwilligen, weil sie Zeit und Geld für eine "nutzlose Kreatur" verschwendeten!

Aber die Freiwilligen schickten Black zur Behandlung in die Klinik, die drei Wochen dauerte. Es war kurz vor der Entlassung und die Freiwilligen hatten sich mit der Tatsache abgefunden, dass Black für immer so bleiben würde, aber sie waren sehr aufgebracht, dass sie ihm nicht die Art von Pflege und Behandlung geben konnten, die er brauchte.

Black in der Klinik. Quelle: zen.yandex.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Siamesische Zwillinge, die im Alter von vier Jahren getrennt wurden: Wie sich ihr getrenntes Leben entwickelt

Insgesamt 14 Kinder: Wie die berühmteste Mutter von Achtlingen lebt

Der "defekte" Welpe wurde vom Züchter ausgesetzt, aber er hat liebevolle Besitzer gefunden und verdient mit seinem Aussehen gutes Geld

Ein 2-jähriges Mädchen verschwand spurlos: Drei Tage später tauchte eine Hündin vor ihrer Haustür auf

Da begannen die Wunder! Während des Krankenhausaufenthaltes begann das Hündchen plötzlich, eines seiner Hinterbeine zu bewegen, und lernte zu sitzen. Etwa 2 Tage vor seiner Entlassung erhielt man einen Anruf von einer Frau namens Maria, die ein Video über Black gesehen hatte und ihn kennenlernen wollte.

Die Frau kam am nächsten Tag zu dem Zeitpunkt, als Black für alle Behandlungen und Hygieneprozeduren fällig war, um seine Fähigkeiten zu beurteilen. Das erste, was die Ärzte überraschte, war, dass Black Maria nicht einfach anknurrte und sie im Allgemeinen ruhig akzeptierte.

Black. Quelle: zen.yandex.com

2 Nächte lang studierte sie Hundepsychologie und schaute sich verschiedene Videos an, wie man sich um eine Wirbelsäule kümmert, und dann kaufte sie alles, was sie brauchte und noch mehr für ihr Haustier: verschiedenes Futter, Spielzeug, eine Menge Windeln, Shampoos, Matten, Halsbänder. Einige der Anschaffungen wurden von Freiwilligen aus Spenden für Black bezahlt.

Am Entlassungstag deckte Maria den Tisch und wartete auf das neue Familienmitglied, Black, das ankam. Erstaunliche Frau!

Black. Quelle: zen.yandex.com

Ja, sie hatte es anfangs schwer, manchmal weinte sie sogar, aber sie sagte immer: "Ich liebe Black, und ich werde ihn nicht aufgeben. Er wird auf den Pfoten stehen!"

Kürzlich berichtete Maria, dass sie in den Griff bekam und die Pflege von Black gar nicht so schwierig sei, die Hauptsache sei Zuneigung, Routine und Lob für jede richtige Handlung.

Black. Quelle: zen.yandex.com

Und neulich hat Maria unter Tränen eine weitere glückliche Nachricht verkündet.

"Unser Black ist aufgestanden. Aufgestanden und gegangen. Nur ein kleines bisschen! Aber das bedeutet, dass er laufen wird und wir keinen Kinderwagen brauchen! Sie können sich nicht vorstellen, wie glücklich das ist! Er ist ein vollwertiger Hund! Alles in allem geht es uns gut!"

Maria und Black waren wie füreinander geschaffen. Die Frau ist für ihn nicht nur ein Kindermädchen, sondern praktisch seine "Mama" und beste Freundin geworden!

Black und Maria. Quelle: zen.yandex.com

Ein riesiges Dankeschön an Maria für ihre heldenhafte Tat und die Liebe, die sie einem einst "hoffnungslosen" Hund schenkt!

Quelle: zen.yandex.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Alter von drei Jahren landete die Hündin in einem Tierheim und wartete elf Jahre lang auf ein Zuhause