Der schwarz-weiße, ausdrucksstarke Hund Hunter hatte ein Zuhause und Besitzer, die dachten, er würde niemals ausgesetzt werden. Das Unerwartete geschah, und seine Besitzer beschlossen, dass sie ihn nicht mehr brauchten und brachten ihn zur Houston Humane Society, einem Zentrum für heimatlose Tiere.

Hunter und Randi. Quelle: mur.tv

Nach sechs Jahren wurde er von seinen Besitzern verlassen, aber nicht von seinem Schicksal aufgegeben!

Hunter war weder krank noch aggressiv - die Besitzer hatten einfach einen neuen Welpen bekommen und erklärten, dass der Hund sich nicht mit ihm vertragen würde. Als sie feststellten, dass das Tier nichts verstanden hatte, drehten sie sich um und gingen. Und Hunter verstand ohne ein Wort und versank in Langeweile!

Hunter und Randi. Quelle: mur.tv

Beliebte Nachrichten jetzt

Modifizierungssüchtiger Mann schnitt sich als Zeichen der Selbstdarstellung die Finger ab, Details

Eine muntere Rentnerin wurde 90, aber selbst 20-Jährige beneiden sie um ihre körperlicher Verfassung

Sie liebte ihn seit ihrem 14 Lebensjahr und ihr ganzes Leben lang: die traurige Geschichte von Elvis Presley und seiner einzigen Frau Priscilla

"Es waren wunderschöne 22 Jahre": Warum der Schauspieler Colin Firth die Frau verließ, um die er so lange warb, Details

Die erste Person, die er im Tierheim traf, war eine Freiwillige namens Randi Bertholet. Sie war diejenige, die dem ausgesetzten Hund glaubte, dessen Herz gebrochen war.

"Zuerst ging ich zum Zwinger, aber ich sah den Hund dort nicht, und erst als ich in der Ecke nachschaute, fand ich ihn. Er erstarrte vor Angst und versuchte, unbemerkt zu bleiben. Ich setzte mich sofort auf den Boden, drehte mich weg und wartete darauf, dass er zu mir kam. Ein paar Minuten später kam der Hund ängstlich auf mich zu."

Hunter und Randi. Quelle: mur.tv

Offenbar hat Hunter erkannt, dass er, nachdem er den Verrat überlebt hat, immer noch anderen Menschen vertrauen kann.

Deshalb kam der Hund auf Randi zu, ließ sich streicheln und drückte sich an ihre Schulter, als ob er weinen würde.

Laut Randis Geständnis weinte sie nach der Kommunikation mit dem Hund die ganze Nacht in ihrem eigenen Bett und dachte daran, wie schlecht und einsam der verlassene Hunter war.

Dann geschah ein Wunder: Ein Video von der ersten Begegnung zwischen Randy und ihrem Haustier ging im Internet viral, und viele Menschen interessierten sich für das Schicksal des Hundes. Randy hat keinen Zweifel daran, dass der Hund nun eine Familie finden und mit der Liebe gebadet werden wird, die er so sehr verdient!

Quelle: mur.tv

Das könnte Sie auch interessieren:

Immer zusammen: Ein kleines Mädchen ist von Geburt an unzertrennlich von ihren Königspudeln