In Neuseeland schnappte ein Kea-Papagei den staunenden Touristen geschickt eine funktionierende Kamera weg. Der Vogel breitete seine Flügel aus und hob sofort ab, während die Kamera weiterlief und den gesamten Flug wie in der Ich-Perspektive festhielt - das Video ist so klar, dass man für eine Sekunde das Gefühl hat, selbst zu fliegen.

Ein Papagei im Flug. Quelle: www.nubenews.net

Die Einheimischen wissen seit langem um die seltsame Natur der Kea-Papageien. Diese Vögel erbeuten oft verschiedene glänzende Gegenstände von unglücklichen Touristen. So war es auch bei einer Familie, die in einer kleinen Hütte übernachtete.

Die Reisenden hatten die Kamera absichtlich eingeschaltet, um einen Schwarm Papageien zu filmen - also nahm einer von ihnen das Gerät in die Hand.

Ein Vogel im Objektiv einer Kamera. Quelle: www. nubenews.сom

Beliebte Nachrichten jetzt

Modifizierungssüchtiger Mann schnitt sich als Zeichen der Selbstdarstellung die Finger ab, Details

Eine muntere Rentnerin wurde 90, aber selbst 20-Jährige beneiden sie um ihre körperlicher Verfassung

Die schöne Diana und der hübsche Ludwig: Wie die Monarchen heute aussehen würden, Details

40 Jahre später: Wie die Schauspieler "Der blauen Lagune" heute leben

Später sagten die Wanderer, sie hätten beschlossen, die Technik doch noch zu bergen. Sie gingen zum Klang der Vögel, denn der Nistplatz eines Keas war ganz in der Nähe.

Wahrscheinlich hörten sie die Menschen, ließen die Kamera fallen und flogen davon.
Die Leute fanden die Ausrüstung unter einem Baum und die Kamera funktionierte noch. Als sie den Rücklauf einschalteten, sahen sie, wie der Vogel seinen Flug filmte:

Die vom Vogel aufgenommene Szenerie ist natürlich weit entfernt von einem großformatigen Gemälde. Andererseits, was würde man auch von einem Papagei erwarten.

 

Quelle: www.nubenews.сom

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Der hilflose Hirsch war in die Tiefe des Brunnens geraten und konnte sich nicht befreien: Mit vereinten Kräften gelang es den Menschen, ihm zu helfen

Zwei Kätzchen haben ihre Mutter verloren und kauerten zusammen: Sie hofften auf Hilfe