Ein Schimpanse namens Ham war der erste Primat in der Geschichte, der ins All flog. Am 31. Januar 1961 wurde er mit der Mercury-Redstone 2 von einem Weltraumbahnhof in Florida, USA, gestartet.

Ein Schimpanse namens Ham.Quelle: www. petpop.сom

Am 31. Januar 1961 wurde der erste Primat der Geschichte ins All geschickt. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen 5 Jahre alten Schimpansen namens Ham handelte. Er wurde mit der Mercury-Redstone 2-Raumsonde von Cape Canaveral, Florida, abgeschossen. Der erfolgreiche Flug machte Ham für eine Weile zum Star.

Ham war ein wild lebender Schimpanse aus dem Regenwald von Kamerun. Der Primat landete dann auf einer Farm, von der er im Alter von zwei Jahren von Soldaten der US Air Force freigekauft wurde. Ab Juli 1959 wurde Ham im Labor der Holloman Air Force Base unter der Leitung des Neurowissenschaftlers Joseph W. Brady ausgebildet und trainiert.

Ein Schimpanse bereitet sich auf den Flug vor. Quelle: www. petpop.сom

Beliebte Nachrichten jetzt

Jeder Schauspieler schämt sich, mit Charlize Theron zu arbeiten: Man hat noch nie eine solche Demütigung erlebt

Sie hat nie geheiratet: Das Geheimnis der Einsamkeit von Mireille Mathieu

Nicht wie im Film: Wie das Schicksal der echten Rose Dawson aus Titanic war, Details

Keine besondere Pflege: Ein Mann hat einen Garten in einer Flasche gezüchtet, indem er sie einmal in fünfzig Jahren gegossen hat

Ihm wurde beigebracht, einfache, zeitlich festgelegte Aufgaben in Reaktion auf elektrische Lichter und Geräusche auszuführen. Während der Flugvorbereitung wurde Ham gelehrt, innerhalb von fünf Sekunden einen Hebel zu betätigen, sobald er ein blinkendes blaues Licht sah.

Am Morgen des 31. Januar 1961 nahm der Schimpanse ein Frühstück aus Babybrei, Kondensmilch, Vitaminen und einem halben Ei zu sich, bevor er sich in der Mercury-Redstone 2 auf einen 679 km langen Flug begab.

Während des Fluges verlor die Kapsel, in der sich Ham befand, einen Teil ihres Drucks, aber dank des Raumanzugs wurde der Schimpanse in keiner Weise verletzt.

Schimpansen im Training.Quelle: www. petpop.сom

Hams Bedienung der Hebel im Weltraum war nur den Bruchteil einer Sekunde langsamer als auf der Erde, was zeigt, dass er auch im Weltraum erfolgreich Aufgaben erfüllen kann. Sein Flug dauerte 16 Minuten und 39 Sekunden. Hams Kapsel fiel daraufhin in den Atlantik und wurde noch am selben Tag von einem Kriegsschiff entdeckt. Während des Fluges erlitt der Schimpanse eine Verletzung, nämlich eine geprellte Nase.

Vom 5. April 1963 an lebte der Schimpanse 17 Jahre lang im National Zoo in Washington DC. Im Jahr 1980 schloss er sich einer kleinen Gruppe von Schimpansen im Zoo von North Carolina an. Ham starb am 19. Januar 1983 im Alter von 26 Jahren.

Schimpansen werden bei verschiedenen Aufgaben betrunken.Quelle: www. petpop.сom

Das Skelett des legendären Primaten befindet sich noch immer in der Sammlung des Nationalen Museums für Gesundheit und Medizin. Ein Teil seiner Überreste wurde in der International Space Hall of Fame in Alamogordo, New Mexico, beigesetzt.

 

Quelle: www. petpop.сom

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie zwei Brüder: eine süße Freundschaft zwischen einem verwaisten Schimpansen und einem Gorilla

Zwei Kätzchen haben ihre Mutter verloren und kauerten zusammen: Sie hofften auf Hilfe