Ein Schulring, den ein amerikanisches Mädchen 1973 in Maine verloren hatte, wurde in einem Wald in Finnland gefunden.

Debra McKenna verlor den Ring in Portland, als sie in der High School war. Sie hatte es fast vergessen, bis es 47 Jahre später in 20 cm Tiefe von einem finnischen Metalldetektor entdeckt wurde.

Debra McKenna verlor ihren Ring. Quelle: lifter.com

Der Ring gehörte Sean, Debras verstorbenem Ehemann. Sie waren 40 Jahre lang verheiratet, bevor er 2017 starb. Sean gab Debra den Ring, bevor er zum College ging, und sie vergaß ihn versehentlich in einem Kaufhaus.

McKenna gibt zu, dass sie geweint hat, als sie letzte Woche den Ring per Post erhielt.

Beliebte Nachrichten jetzt

Busfahrerin flechtet jeden Tag Zöpfe für ein Mädchen, das ohne Mutter zurückblieb

"Drei Minuten auseinander": Zwillinge, die in verschiedenen Jahren geboren wurden, Details

Frau stellte Weltrekord durch Geburt von Drillingen in verschiedenen Jahrzehnten auf, Details

Die Söhne schickten die alte Mutter ins Dorf, damit sie ihre letzten Tage dort verbringen konnte: Jahr später erkannten sie die Mutter nicht wieder

Ring. Quelle: lifter.com

"Es ist so rührend in unserer Welt voller Negativität, wenn Menschen sich mit Würde verhalten und keine Mühe für andere scheuen", sagt sie. - Es gibt freundliche Menschen auf der Welt".

Finnischen Presseberichten zufolge war der örtliche Dachdecker Marko Saarinen mit einem Metalldetektor in einem Park in Kaarina, einer kleinen Stadt im Südwesten Finnlands, unterwegs, als er den Ring entdeckte.

Debra. Quelle: lifter.com

Er bemerkte die Aufschrift "Morse High School" und nahm Kontakt mit der Verwaltung für ehemalige Schüler der Schule auf. Sie stellten fest, dass der Ring Sean gehörte, da er auch die Initialen "SM" und ein Abschlussdatum von 1973 trug.

Aber wie ist der Ring nach Finnland gekommen?! Es ist ein Rätsel!

Quelle: lifter.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Junge Frau weinte, als sie einen alten Mann heiratete: Täuschung mit dem Alter wurde zu Hause aufgedeckt, Details