Diese aus Alaska stammende Künstlerin bringt jeden dazu, sich in ihre Werke zu verlieben! Mit ihrer eigenen Technik schafft Lee Cross - die ihre Werke unter dem Pseudonym Wood Splitter Lee signiert - unglaubliche Plüschskulpturen, die Babytiere realistisch darstellen.

Tierskulptur. Quelle: boredpanda.com

Tierskulptur. Quelle: boredpanda.com

Obwohl sie auch Tiere mit Hörnern und leuchtenden Farben herstellt, sind sie ihren realen Vorbildern sehr ähnlich.

Tierskulptur. Quelle: boredpanda.com

Beliebte Nachrichten jetzt

"Ein Wunder geschah": Neurologe riet, ein Chow-Chow für das Baby zu kaufen, Details

Busfahrerin flechtet jeden Tag Zöpfe für ein Mädchen, das ohne Mutter zurückblieb

"Nehmt micht zu euch": Ein Hund kam jeden Tag zu der Tür einer Firma und wurde angestellt

Die Söhne schickten die alte Mutter ins Dorf, damit sie ihre letzten Tage dort verbringen konnte: Jahr später erkannten sie die Mutter nicht wieder

Tierskulptur. Quelle: boredpanda.com

Lee Cross verwendet für die Herstellung der hyperrealistischen Tiere weder Formen noch irgendwelche Schablonen. 

Tierskulptur. Quelle: boredpanda.com

Tierskulptur. Quelle: boredpanda.com

Alles beginnt mit einem Skelett aus Holz, das dann "gepolstert" wird, um weicher zu wirken, und später mit Kunstfell bedeckt wird. 

Tierskulptur. Quelle: boredpanda.com

Tierskulptur. Quelle: boredpanda.com

Der letzte Schliff wird laut Wood Splitter Lee mit Acrylfarbe vorgenommen. Das ist eine sehr feine Arbeit, bei der man mit Pinseln arbeiten muss.

Tierskulptur. Quelle: boredpanda.com

Tierskulptur. Quelle: boredpanda.com

Quelle: boredpanda.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Warmboden, Heizung und Strom: Ein Tierarzt hat ein Luxusdorf für Hunde gebaut

"Sie trennen sich praktisch nicht": Wissenschaftler erzählten, wie Pinguine Familien gründen, Details