Einwohner von Louisville, Kentucky, USA, die gerne im Restaurant Ramen House einen Happen essen, haben erfahren, dass das Etablissement für eine ganze Woche geschlossen sein wird.

Der Grund dafür ist aber gar nicht so schlimm, sondern eher angenehm - zumindest für die Mitarbeiter.

Jonathan Ham, der Besitzer eines asiatischen Restaurants, hatte das Gefühl, dass seine Untergebenen in letzter Zeit so hart gearbeitet hatten, dass sie Ruhe und Unterhaltung brauchten.

Restaurant-Mitarbeiter. Quelle: 120.su

Also kaufte der Chef den Mitarbeitern von seinem eigenen Geld Flugtickets nach Las Vegas (Nevada, USA), nicht zu vergessen auch Hotelzimmer, und schickte sie in einen siebentägigen bezahlten Urlaub.

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Mann zog kleine Tiere aus dem dicken Schlamm, ohne zu wissen, wer sie waren

Er ist wieder glücklich wie ein Kind: 100-jähriger Großvater bekam ein Tierheimkätzchen als Geschenk

Einzelfall: Einer der Zwillinge wurde mit Besonderheiten geboren, der andere ohne, Details

Mann fand Kätzchen auf der Straße: Das Tier entpuppte sich als echter Schatz

Übrigens gab es auch Mitarbeiter, die, aus welchen Gründen auch immer, nicht wegfliegen konnten. Nun, sie haben Las Vegas nicht gesehen, aber sie haben auch kein Geld verloren, denn Jonathan hat ihnen einen finanziellen Ausgleich gezahlt.

Restaurant-Mitarbeiter. Quelle: 120.su

Der gutmütige Typ ist sich sicher, dass es nicht ums Geld geht - jeder gute Arbeitgeber sollte dafür sorgen, dass seine Mitarbeiter nicht nur arbeiten, sondern auch einen schönen Urlaub haben...

Quelle: 120.su

Das könnte Sie auch interessieren:

"Wir haben ihn kurzerhand mitgenommen": Frau hörte ein Quietschen und fand einen winzigen Welpen auf einer Baustelle

36-jährige Scarlett Johansson erwartet ihr zweites Kind: Details