Im Jahr 1904 begann die Geschichte einer der reichsten Familien der Vereinigten Staaten mit dem Kauf eines kleinen Grundstücks, auf dem ein großes Ölfeld gefunden wurde. Wir erzählen Ihnen, wie das Getty-Imperium aufgebaut wurde und warum der gehegte Reichtum seine Gründer nie glücklich gemacht hat.

Aileen Getty, J. Paul Getty, Mark Getty. Quelle: ofigenno.com

Anfang des 20. Jahrhunderts bündelte George Franklin Getty, ein amerikanischer Anwalt, sein Vermögen und investierte in ein kleines Gebiet in Oklahoma, in dem drei Jahre zuvor ein Ölfund gemacht worden war.

Diese Investition brachte Getty sofortigen Reichtum, und bald zog er mit seiner Frau und seinem Kind von Minneapolis nach Los Angeles.

So beginnt die Geschichte der legendären Familie Getty, die zu Recht als eine der reichsten Dynastien Amerikas gilt. Doch der sagenhafte Reichtum hat die Familienmitglieder zu Geiseln ihrer eigenen Gier gemacht, und weitere Ereignisse bestätigen diese Version nur.

Beliebte Nachrichten jetzt

Experten sagen, wie man Hunden beibringt, kein Futter vom Boden aufzuheben: Details

Einzelfall: Einer der Zwillinge wurde mit Besonderheiten geboren, der andere ohne, Details

Mann dachte, er hätte das Leben eines neugeborenen Welpen gerettet, aber es war kein Hund

Der magere Hund wollte nach dem Verrat die Menschen nicht einmal ansehen, aber jetzt nennen sie ihn "Söhnchen"

Der Sohn von George Franklin und seiner Frau Sarah, Jean-Paul Getty, begann schon als Teenager sein unternehmerisches Talent zu zeigen. In der Schule schaute Jean-Paul praktisch nie von den Büchern weg und wusste auf jede Frage eine Antwort.

Als er in die Universität Oxford eintrat, sprach der Sohn von George Franklin sieben Sprachen, darunter Französisch, Italienisch, Russisch, Englisch, Deutsch, Latein und Altgriechisch.

J. Paul Getty. Quelle: ofigenno.com

Nachdem er die Universität mit Auszeichnung abgeschlossen hatte, verbrachte Jean-Paul Getty mehrere Jahre damit, durch Europa und Ägypten zu reisen, bevor er seinen Namen in Jay Paul Getty änderte und seinen ersten bedeutenden Schritt in Richtung Reichtum und Erfolg machte.

J. Paul lieh sich von seinem Vater 10.000 Dollar und investierte sie in den Kauf von Land in der Stadt Haskell, wo später Ölvorkommen entdeckt wurden. Bereits 1916 verdiente er seine erste Million Dollar.

Im Jahr 1923 heiratete Jay Paul zum ersten Mal - seine Frau war die 18-jährige Janette Dumont. Ihre Ehe dauerte nur drei Jahre.

Die nächste Millionärsgattin war die 17-jährige Allyn Ashby - ihr gemeinsames Glück währte genau ein Jahr. Dann waren da noch Adolphine Helmle, Anne Roark und Teddy Lynch. Nur mit der letzten Ehefrau konnte Jay Paul Getty fast zwei Jahrzehnte, bis 1958, leben.

J. Paul Getty. Quelle: ofigenno.com

Zahlreiche Liebesaffären schenkten dem Millionär fünf Kinder - George Franklin Getty II, Jean Ronald Getty, John Paul Getty, Gordon Getty und Timothy Getty, der im Alter von zwölf Jahren an Gehirnkrebs starb.

Es war schwierig, Jay Paul als guten Vater zu bezeichnen - er war viel mehr an der Entwicklung seines Imperiums interessiert, und der Millionär interessierte sich für seine Söhne erst dann, wenn sie ein bestimmtes Alter erreichten und am Familienunternehmen teilnehmen konnten.

Im Jahr 1959 beschloss J. Paul, sich ein eigenes Haus zuzulegen, und er wählte ein geeignetes Anwesen in Großbritannien - das Anwesen Sutton Place im Wert von 650 Tausend Pfund.

Das Innere seines Anwesens war mit den teuersten Meisterwerken der Kunst ausgestattet, darunter Werke von Renoir und Rembrandt. Die Öffentlichkeit wurde jedoch nicht von der Liebe eines Millionärs zum Luxus überrascht, sondern von der unglaublichen Gier eines der reichsten Menschen in den Vereinigten Staaten.

J. Paul Getty. Quelle: ofigenno.com

In der Lobby seines Wohnhauses installierte der Unternehmer ein Münztelefon, damit die Arbeiter, die mit dem Bau des Anwesens beschäftigt waren, nicht zu oft die Verwandte anrufen.

Darüber hinaus kam der Unternehmer oft zu einer bestimmten Stunde zu Veranstaltungen und wartete darauf, dass der Preis der Eintrittskarte um 50 % reduziert wurde. Außerdem gab er nie Trinkgeld, trug jahrelang alte Anzüge, verwendete die erhaltene Post wieder und versuchte generell, so viel wie möglich zu sparen.

Den vielen Kindern und Enkelkindern des Unternehmers erging es nicht zum Besten. Jay Pauls ältester Sohn George Franklin Getty II, der von seinem Vater zum Leiter einer der Niederlassungen der Getty Corporation ernannt wurde, verfiel bald dem Alkohol und illegalen Substanzen und starb 1973, als er im Zustand des Drogen- und Alkoholrausches versehentlich auf eine Grillgabel stieß.

George Franklin Getty (rechts) mit Freunden. Quelle: ofigenno.com

Ein anderer Sohn, John Paul Getty II, interessierte sich überhaupt nicht für die Angelegenheiten seines Vaters. Er mochte die Bohème-Partys und Feste mit Hollywood-Prominenz, auf einer davon lernte er seine zweite Frau, das Model Talitha Paul, kennen.

John und Talitha Getty. Quelle: ofigenno.com

Ihre Beziehung war völlig verrückt - das Paar veranstaltete verrückte Partys mit einer unglaublichen Menge an Alkohol und prominenten Gästen.

John und Talitha Getty. Quelle: ofigenno.com

Doch das Glück der Liebenden war bald zu Ende - im Jahr 1968 bekam das Paar einen Sohn, Tara Gabriel, und Talitha hat ihren Lebensstil überarbeitet, aber ihr Geliebter war nicht bereit, zu stoppen. Ein paar Monate später trennte sich das Paar.

Trotzdem liebten sie sich immer noch, und 1971 kehrte Talitha nach Rom zurück, wo John lebte, um sich zu versöhnen. Am 14. Juli desselben Jahres wurde ihre Leiche in Gettys Wohnung gefunden und die offizielle Todesursache war eine Heroinüberdosis.

Talitha Getty. Quelle: ofigenno.com

Das Unglück der Familie Getty endete damit nicht. 1973 wurde John Gettys 16-jähriger Sohn aus erster Ehe, John Paul Getty III, von unbekannten Kriminellen in Rom entführt. Der Enkel von Jay Paul Getty wurde fünf Monate lang als Geisel festgehalten. Er war gezwungen, Lösegeldbriefe an seinen milliardenschweren Großvater zu schicken, doch dieser hatte es nicht eilig, seinem Enkel zu helfen.

Als einige Zeit später ein Paket in der Redaktion einer italienischen Publikation eintrifft, das ein abgetrenntes Ohr und einen Drohbrief enthält, entschließt sich der Großvater, dem entführten Enkel doch noch zu helfen.

Er schickte den Entführern 2,2 Millionen Dollar, was nur ein Teil der geforderten Summe war, und gab außerdem seinem Sohn John 800.000 Dollar zu 4 % Zinsen, um das restliche Lösegeld zu bezahlen.

John Paul Getty III. mit seiner Mutter nach seiner Entlassung aus der Gefangenschaft. Quelle: ofigenno.com

Johannes Paul heiratete später und bekam einen Sohn, Balthasar, aber das machte ihn offenbar nicht glücklich. Bald darauf erlitt er einen Schlaganfall, verursacht durch die Einnahme großer Mengen illegaler Substanzen, und verbrachte den Rest seines Lebens im Rollstuhl. Er starb im Jahr 2011.

Das Leben des Vaters von John Paul Getty III. war glücklicher als das seiner Nachkommen. Er ließ seine unappetitliche Vergangenheit hinter sich und wurde ein eifriger Philanthrop, der von Königin Elizabeth persönlich einen Ehrentitel erhielt. Er verstarb im Jahr 2003.

Tragisch war auch das Schicksal der Tochter von John Paul Getty II, Aileen. Sie heiratete Elizabeth Taylors Sohn Christopher Wilding, aber ihre Ehe endete acht Jahre nach der Hochzeit. Aileen Getty wurde 1985 mit AIDS diagnostiziert.

Prinzessin Diana und Aileen Getty. Quelle: ofigenno.com

Nachdem sie eine schreckliche Diagnose entdeckt hatte, äußerte sich Aileen wiederholt zu ihrem Schicksal und beschwerte sich, dass sie in ihrer Jugend beim Konsum von Drogen und sexuellen Beziehungen nicht zurückgehalten wurde.

Bis zum Ende ihrer Tage nahm Aileen an Wohltätigkeitsveranstaltungen teil, die AIDS-Patienten halfen.

Über das Schicksal von Jean Ronald, einem weiteren Sohn von Jay Paul Getty, ist wenig bekannt. Eine Zeit lang war er im Hotelgewerbe tätig und hatte damit sogar Erfolg, doch bald floppte sein Geschäft und der junge Mann zog nach Südafrika.

Jay Pauls viertes Kind, Getty Gordon, der unter anderem einen Teil der Anteile von Getty Oil erbte, führte die Geschäfte seines Vaters nicht weiter und wurde einer der erfolgreichsten und reichsten Komponisten der Welt.

Darüber hinaus engagiert sich der Nachfahre des Milliardärs aktiv für wohltätige Zwecke und investiert in die Entwicklung junger Talente. Im Dezember letzten Jahres wurde er 86 Jahre alt.

Gordon Getty und seine Frau. Quelle: ofigenno.com

Der vielleicht erfolgreichste der Getty-Dynastie ist Jay Paul Gettys Enkel Mark, der Getty Images mitbegründete, heute führend auf dem Gebiet der kommerziellen Fotografie und die größte Fotobank der Welt.

Mark Getty und Camilla Parker-Bowles. Quelle: ofigenno.com

Er ist mit der italienischen Künstlerin Domitilla Harding verheiratet und hat drei Kinder, zu denen Mark eine gute Beziehung aufgebaut hat. Es scheint ihm gelungen zu sein, den Teufelskreis des Unglücks des Getty-Clans zu durchbrechen und ein neues, glückliches Kapitel in der Geschichte seiner Familie zu beginnen.

Quelle: ofigenno.com

Das könnte Sie auch interessieren:

"Einige sind nicht mehr unter uns": Was mit den Schauspielern des Films "Beethoven" nach 29 Jahren passiert ist, Einzelheiten