Als Michele Hall aus Naples, Florida, USA, ihre Periode nicht mehr bekam, war sie nicht einmal überrascht, denn sie war sich zu 100 % sicher, dass es sich um die Menopause handelte. Sie, die Mutter von vier erwachsenen Kindern und Großmutter von zwei Enkelkindern, war zu diesem Zeitpunkt etwa 50 Jahre alt.

Michele und ihr neugeborener Sohn. Quelle: mama-likes.com

Doch etwa ein Jahr später beschloss Michele, einen Schwangerschaftstest zu machen und fiel fast in Ohnmacht, als sie zwei Linien darauf sah! Nach weiteren 2 Monaten brachte Michele Hall ihr fünftes Kind sicher zur Welt.

In ihren fast 50 Jahren konnte sich Michele Hall nicht einmal vorstellen, dass sie noch einmal schwanger werden und ein Kind bekommen könnte. Seit mehr als 15 Jahren ist Michele mit ihrem zweiten Ehemann Jerry Hall, 47, und ihrer jüngsten Tochter Aubrey glücklich.

Jerry, Michele und Aubrey. Quelle: mama-likes.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Als die Besitzer beschlossen, ihren Husky loszuwerden, musste sie auf einem Müllplatz gebären: aber jetzt ist sie die glücklichste

Johnny Depp und die einzige Frau, die er je geliebt hat

Baby wurde in einem Hotel verlassen: Nach 75 Jahren fand es seine Familie

"Ein besonderer Fall": Zwillinge wurden zufrüh und mit einem Unterschied von zwei Tagen geboren, Details

"Mein Leben war einfach wunderbar. Ich wünschte nur, Aubrey würde die Schule früher beenden und wieder auf die Beine kommen. Dann könnten Jerry und ich endlich unseren lang gehegten Traum verwirklichen, die Welt zu bereisen. Und wer hätte gedacht, dass diese Pläne niemals wahr werden würden", sagt Michele Hall.

Nach Angaben von Michele blieb ihre Periode Ende 2017 aus. Der erste Gedanke der Frau war natürlich die Menopause. Sie beschloss jedoch, doch noch einen Arzt aufzusuchen. Eine Untersuchung beim Gynäkologen bestätigte jedoch nur den Beginn der Wechseljahre, und Bluttests zeigten, dass Micheles Chancen, schwanger zu werden, gleich null waren.

Tatsache ist, dass Michele Hall an systemischem Lupus leidet, einer sehr ernsten Autoimmunerkrankung, die nach Ansicht der Ärzte in keiner Weise mit einer Schwangerschaft vereinbar ist.

Baby Grayson. Quelle: mama-likes.com

"Nachdem ich den Arzt gesehen hatte, war ich lange Zeit erleichtert. Aber nach etwa einem Jahr kam mir plötzlich ein Gedanke: Was, wenn es nicht die Wechseljahre sind? Also beschloss ich scherzhaft, einen Test zu machen. Und ich sah zwei Linien", sagt Michele.

Der Arzt, den Michele Hall aufsuchte, bestätigte, dass sie schwanger war. Und er sagte die Dauer - etwa 26 Wochen, d.h. 6,5 Monate.

Natürlich kam eine Abtreibung bei einem so langen Zeitraum nicht in Frage. Michele und Jerry hatten also keine andere Wahl, als sich mit dem Gedanken an ein Baby abzufinden und sich darauf vorzubereiten.

Jerry, Michele und Grayson. Quelle: mama-likes.com

Am 27. Dezember 2018 wurde der lang erwartete kleine Junge mit einem Gewicht von 2,7 kg und einer Länge von 48 cm geboren. Die glückliche Mutter beschloss, ihn Grayson zu nennen.

Michele und Jerry bauten das ehemalige Gästezimmer in ein Kinderzimmer für die Ankunft des kleinen Jungen um. Und seine große Schwester Aubrey hat die Wände des Zimmers mit wunderschönen Bildern von Waldtieren geschmückt.

Heute ist Grayson Hall ein kräftiger und gesunder Junge, der von seiner Mutter, seinem Vater und seiner ganzen Familie geliebt wird.

Grayson. Quelle: mama-likes.com

Michelle beschloss, sich für die Zukunft abzusichern, und bat die Ärzte, ihre Eileiter während einer Kaiserschnittoperation zu entfernen. Die fünffache Mutter ist nun überzeugt, dass dieses Baby ihr letztes war.

Quelle: mama-likes.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Frau beschloss, ihrer Schwester beim Tragen des Babys zu helfen. Plötzlich wurden beide schwanger