Die Unterwasserwelt und ihre Bewohner bergen noch viele Geheimnisse, die wir erst noch lernen müssen. Und selbst die Meeresarten, die der Wissenschaft bereits bekannt sind, können uns überraschen und die Art und Weise, wie wir die Welt um uns herum betrachten, neu überdenken.

Ein solcher Vorfall ereignete sich vor der Küste Australiens, wo ein riesiger Stachelrochen menschenähnliche Eigenschaften zeigte und zu den Menschen schwamm, um sie um Hilfe zu bitten.

Rochen bat die Menschen um Hilfe. Quelle: allfreefoto.com

Der Vorfall ereignete sich vor der Küste Westaustraliens, als eine Gruppe von Schnorchlern ihren erholsamen Urlaub genoss. Zu diesem Zeitpunkt geschah das Unerwartete - ein 3 Meter langer Stachelrochen schwamm zu den Freunden und begann, den Menschen langsam zu folgen.

Einer der Taucher beschloss, hinunterzutauchen und sich dem Rochen zu nähern, um den Grund für dieses seltsame Verhalten zu erkunden, und fand einen riesigen Angelhaken, der in der Nähe des Auges des Tieres heraushing.

Beliebte Nachrichten jetzt

Eine muntere Rentnerin wurde 90, aber selbst 20-Jährige beneiden sie um ihre körperlicher Verfassung

Giraffenfrauen: Warum die alte Tradition im Stamm der Padaung immer noch gepflegt wird

Yves Montands erstgeborener Sohn wurde geboren, als er 67 war: Wie das Schicksal seines einzigen Sohnes war

Keine besondere Pflege: Ein Mann hat einen Garten in einer Flasche gezüchtet, indem er sie einmal in fünfzig Jahren gegossen hat

Er entdeckte, dass dies ein verzweifelter Hilferuf war, denn wenn ein Haken oder ein anderer scharfer Metallgegenstand in einem Meerestier zurückbleibt, ist es in den meisten Fällen zu einem qualvollen Tod durch Infektion verdammt.

Als der Rochen die Hoffnungslosigkeit seiner Lage erkannte, beschloss er, ein Risiko einzugehen und seine einzige Chance auf Rettung zu nutzen - die Menschen um Hilfe zu bitten.

Es gelang den Tauchern den Fremdgegenstand aus dem Körper des Tieres zu entfernen. Quelle: allfreefoto.com

Glücklicherweise gelang es den Tauchern nach mehreren Versuchen, den Fremdgegenstand aus dem Körper des Tieres zu entfernen und es von seinem Leid zu erlösen. Trotz der offensichtlich schmerzhaften Prozedur blieb der Seeteufel an Ort und Stelle und wartete geduldig auf das Ende seines Leidens, wobei er erstaunliche Geduld und Verständnis für die ganze Situation zeigte.

Diese Tatsache hat Menschen auf der ganzen Welt in Erstaunen versetzt, und das Video, das den Moment des Herausziehens des Hakens aus dem Stachelrochen festhält, wurde innerhalb weniger Tage von Hunderttausenden von Menschen angesehen.

Quelle: allfreefoto.com

Das könnte Sie auch interessieren:

"Ich konnte sie nicht als Waisen zurücklassen": Heldenhafte Mutter entkam dem Hai zum Wohle ihrer Kinder