Das Hochzeitskleid einer britischen Braut, das sie vor 84 Jahren bei einer Zeremonie trug, geriet auf der anderen Seite der Welt fast in Vergessenheit, wurde aber schließlich gerettet und ausgestellt.

Gertrude Bloye. Quelle: burdastyle.com

Die Geschichte des Kleides begann 1938 in Plymouth, Großbritannien, als Gertrude Bloye es zu ihrer Hochzeit mit Fred Macdonald trug. Nach der Gala verpackte Gertrude das Outfit sorgfältig in einen Karton aus einem örtlichen Dingles-Laden.

Da das Paar keine Kinder hatte, wurden die Hochzeitsschätze an Verwandte in Großbritannien übergeben, bevor sie an Verwandte in Australien geschickt wurden.

Ihr weiterer Weg verliert sich, aber es ist anzunehmen, dass australische Familienmitglieder das fast hundert Jahre alte Kleid nicht aufbewahrt und weggeworfen haben.

Beliebte Nachrichten jetzt

"Es ist schwer zu glauben": 70-jährige Frau ist mit ihrem achten Kind schwanger

25-jährige Mutter ernährte ihr Kind nur einmal am Tag, weil sie eine Diät hielt

Vermisste 79-jährige Frau wurde in Tattoo-Studio gefunden, in dem sie sich zum ersten Mal tätowieren ließ, Details

Einen Monat nach der Geburt ihres Sohnes erfährt die Mutter, dass es ein Mädchen ist, Details

Wie dem auch sei, derselbe Karton von Dingles wurde von einer Einwohnerin von Perth, Westaustralien, in einem Mülleimer gefunden. Sie bot den Fund online zum Verkauf an, und die Kiste mit britischen Familienerbstücken wurde von der zukünftigen Braut Claire Ransome aus Melbourne gekauft.

Claire Ransome fand dieselbe Karton in einem Mülleimer. Quelle: burdastyle.com

Claire war schockiert, als sie in dem Karton, der bei ihr ankam, nicht nur das Kleid, sondern auch Blumen, Accessoires und Schmuck von Gertrudes und Freds Hochzeit fand, die noch intakt und unversehrt waren.

"Es war ein echtes Vintage-Hochzeitsset", verriet Ransome. - Die Handschuhe, die ihr Mann trug, die getrockneten Rosen, die Wachsknospen von der Hochzeitstorte und dann, aus den Tiefen der Schachtel, erschien dieses Kleid wie flüssige Seide".

Claire Ransome entschied sich für ein anderes Outfit für ihre Zeremonie, lieh sich aber eine Perlen-Haarspange aus Gertrudes Schatzkiste. Das Kleid von Mrs. McDonald schenkte sie Peter Bottomley, dem Kurator einer Hochzeitsausstellung, die in der australischen Kleinstadt Castlemaine (Victoria) stattfand.

Hochzeitskleid. Quelle: burdastyle.com

"Zu sehen, wie es aus der Mülltonne zurückkam und jetzt hier zu bewundern ist, ist immer noch entzückend, es ist ein tolles Ende der Geschichte", freut sich Bottomley.

Quelle: burdastyle.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Bauer fand einen ungewöhnlichen Stein und wurde reich: Experten schätzen ihn auf eine halbe Million Euro, Details