Die große doppelte Bronzetür des Pantheons gilt als eine der massivsten und höchsten Türen der Welt. Sie stammt aus dem Jahr 115 n. Chr. und jedes Blatt wiegt 8,5 Tonnen.

Trotz des enormen Volumens der Konstruktion ist ihre Gewichtung so ausgelegt, dass die Tür von einer einzigen Person geöffnet werden kann.

Die größte Tür der Welt. Quelle: trendymen.com

Lange Zeit glaubte man, die Tür sei ein nachträglicher Ersatz für das Original, vor allem wegen des Rahmens auf beiden Seiten und des Gitters auf der Oberseite. Außerdem erschien es den Experten nicht realistisch, dass die Menschen des letzten Jahrtausends prinzipiell über eine solche Technologie verfügen könnten.

Nach einer sorgfältigen Untersuchung der Legierungen stellte sich jedoch heraus, dass es sich um die ursprünglichen römischen Türen handelte, die zu den seltenen erhaltenen Monumenten aus monumentaler Bronze gehören. Sie waren im Laufe der Jahrhunderte gereinigt und mit neuen Mustern und Motiven versehen worden, aber die Analyse der Technik ließ keinen Zweifel an der Datierung.

Beliebte Nachrichten jetzt

"Es ist beängstigend, neben so einer aufzuwachen": Wie die Verlobte von Milliardär Bezos im wahren Leben aussieht

Schauspielerin Vivien Leigh hat ihre "unschöne" Tochter verlassen: Wie sich das Schicksal des Mädchens entwickelt hat

Die titulierteste Herzogin der Welt: Wie Cayetana Alba aussah, als sie jung war

Keine Schönheit, kein Talent: Wie die Enkelin der legendären Audrey Hepburn aussieht

Bronzetür des Pantheons. Quelle: trendymen.com

Jede Hälfte der zweiflügeligen Tür wiegt 8,5 Tonnen und dreht sich auf Stiften, die in den Boden und den darüber liegenden Architrav eingelassen sind. Das ausgeklügelte, aber zeitaufwendige und wenig verständliche System ermöglichte es, das Holzgehäuse zu entfernen und die Stifte zu ersetzen, die unter einem solchen Gewicht sehr stark verschleißen müssen.

Im Jahr 1757 stürzte die Tür bei dem Versuch, sie instand zu halten, vollständig ein.

Die größte Tür der Welt. Quelle: trendymen.com

Die rechte Tür war vollständig versperrt und die linke Tür nur teilweise geöffnet. Zwei Jahrhunderte später wurde die Tür nach eingehender Untersuchung mit Hilfe von speziell angefertigten Platten leicht angehoben, die Stifte wurden ersetzt und die gesamte Struktur wurde wieder an ihren Platz gesetzt.

Heute kann jeder die Türen sehen, man muss nur nach Italien kommen.

Quelle: trendymen.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Mann fand einen Traktor aus dem Jahr 1929 im Wald und belebte das Auto wieder, das 91 Jahre lang gestanden hatte