Die Kamera des Perseverance-Rovers hat Bilder von einem scheinbar künstlichen Objekt zur Erde gesendet. Er sieht aus wie ein Metallzylinder und Wissenschaftler versuchen nun herauszufinden, wie er zum Mars gekommen ist. Nach der offiziellen Version sind die Menschen noch nicht auf dem Roten Planeten angekommen.

Gegenstand sieht wie ein Metallzylinder aus. Quelle: trendymen.com

Der glänzende Zylinder hebt sich deutlich von der leblosen Marswüste ab. Es ist einfach unmöglich, ihn mit einem Stein zu verwechseln, denn er hat gleichmäßige Facetten an den Seiten des Objekts und eine funktionelle Verdickung an einem Ende.

Natürlich ist der Fund sofort umstritten. Die Anhänger der alternativen Wissenschaft versuchen, eine Antwort zu finden - wie konnte ein künstliches Objekt auf den Planeten gelangen, auf dem es noch keine Menschen gab? Tatsächlich ist die Geschichte des Objekts aber wahrscheinlich eher prosaisch.

Perseverance-Rover. Quelle: trendymen.com

Beliebte Nachrichten jetzt

"Ein Wunder geschah": Neurologe riet, ein Chow-Chow für das Baby zu kaufen, Details

Busfahrerin flechtet jeden Tag Zöpfe für ein Mädchen, das ohne Mutter zurückblieb

"Nehmt micht zu euch": Ein Hund kam jeden Tag zu der Tür einer Firma und wurde angestellt

Ein junges Paar hat es geschafft, eine 5-stöckige Villa auf einem Grundstück von 18 Quadratmetern zu bauen

Immerhin hat die NASA bereits 1971 die ersten Sonden zum Mars geschickt. Der gefundene Zylinder könnte ohne weiteres zu einem von ihnen gehören.

Außerdem wurde im Rahmen des amerikanischen Viking-Programms das Landegerät Viking 2 auf die Marsoberfläche gebracht. Der Zylinder auf dem Foto sieht genauso aus wie sein Probenehmer.

Wissenschaftler sehen jedoch noch davon ab, direkte Schlussfolgerungen zu ziehen. Quelle: trendymen.com

Und dies ist nicht das erste Mal, dass der Rover der NASA ungewöhnliche Bilder übermittelt. Anfang dieses Jahres hat dieselbe Perseverance ein Objekt aufgenommen, das einem versteinerten Dinosaurier ähnelt - Paläontologen haben sogar spekuliert, dass es sich um einen Brachiosaurier handelt.

Seriöse Wissenschaftler sehen jedoch noch davon ab, direkte Schlussfolgerungen zu ziehen. Bilder vom Mars können Verzerrungen aufweisen, die eine genaue Identifizierung erschweren.

Quelle: trendymen.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Sieben Monate lang trieb ein Seemann in Begleitung einer Katze auf dem offenen Meer und wartete auf seine Rettung