Hunde sind in den meisten Fällen untrennbare Gefährten ihrer Besitzer. Viele Menschen betrachten ihre Haustiere als ihre besten Freunde, und diese wiederum zeigen ihren Besitzern gegenüber eine unerschütterliche, grenzenlose Loyalität.

Deshalb war Jimmy Nicholos, ein obdachloser Mann, am Boden zerstört, als sein Hund Boots in der Silvesternacht 2020 verschwand. Der verzweifelte Mann wandte sich hilfesuchend an die Öffentlichkeit, und die Menschen haben ihn nicht enttäuscht.

Jimmy und sein Hund Boots. Quelle: ridus.com

Anfang letzten Jahres musste Jimmy Nicholos etwas Schreckliches erleben: Sein Diensthund war verschwunden. Nicholos arbeitet, obwohl er kein Dach über dem Kopf hat. Eines Tages vertraute er seinen Hund einer Bekannten an.

Boots. Quelle: ridus.com

Beliebte Nachrichten jetzt

"Ein Wunder geschah": Neurologe riet, ein Chow-Chow für das Baby zu kaufen, Details

"Drei Monate lang habe ich ihn nicht verlassen": Die Fürsorge eines Mannes verwandelte einen glücklosen Welpen in einen stattlichen Schönling

Busfahrerin flechtet jeden Tag Zöpfe für ein Mädchen, das ohne Mutter zurückblieb

Ein werdender Vater beschloss, herauszufinden, wie es ist, eine schwangere Frau zu sein: Überall warteten Schwierigkeiten auf ihn

Die Frau kehrte jedoch ohne seinen Hund zurück und gab an, dieser sei bei einem Spaziergang im Park von der Leine gefallen.

Vermisstenanzeige. Quelle: ridus.com

Der Mann nahm den Verlust sehr schwer. Er versprach sogar eine Belohnung von 10.000 Dollar (gesponsert von einer Wohltätigkeitsorganisation) für diejenigen, die ihm Boots zurückgeben.

Nach zwei Wochen erfolgloser Suche wurde Jimmy von einem lokalen Fernsehsender kontaktiert. Die Journalisten erstellten einen kurzen Bericht über seine Geschichte.

Jimmy und sein Hund Boots. Quelle: ridus.com

Und nur wenige Minuten nach der Veröffentlichung des Berichts ging bei der Hotline ein Anruf eines Mannes ein, der berichtete, dass Boots sich bei ihm befindet.

Wiedervereinigung der besten Freunde. Quelle: ridus.com

Das Wiedersehen fand auf der Polizeiwache statt. Der Obdachlose konnte bis zuletzt nicht glauben, dass sein geliebter Hund zu ihm zurückgekehrt war. Der Mann konnte die Gefühle, die ihn überkamen, nicht bewältigen und brach in Tränen aus.

Jimmy bedankte sich bei all den Menschen, die ihm geholfen haben, Boots wiederzusehen.

Jimmy und Boots. Quelle: ridus.com

Der Mann fühlt sich jetzt glücklicher als je zuvor.

Quelle: ridus.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Mama wird nicht verlassen: Eine Hündin rettete einen Welpen, indem sie Menschen um Hilfe rief