Eines schönen Tages arbeitete die Amerikanerin Whitney Braley in ihrem Garten. Plötzlich rannte ihr ängstliches Haustier, ein Husky namens Benner, auf sie zu. Der Hund bellte, als ob er sie auffordern würde, irgendwohin zu gehen.

Husky Benner. Quelle: nubenews.com

Whitney folgte dem Hund in den Wald. Hier bemerkte sie eine Art Kiste. Der Hund lief auf ihn zu. Benner begann ihn zu umkreisen und zu beschnüffeln. Als Braley einen Blick in die Schachtel warf, wurde ihr klar, was ihr Haustier so erschreckt hatte. In der Schachtel befanden sich sieben kleine Kätzchen.

Benner und gerettete Kätzchen. Quelle: nubenews.com

Benner ersetzte Mutter für Kätzchen. Quelle: nubenews.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Vierteljahrhundert lang unzertrennlich: Wie die Freundschaft zwischen einem Mensch und einem riesigen Bären begann

Mehrfacher Millionär: 55-jähriger Mann gewann zum vierten Mal im Lotto, Details

Nachdem sie eine Wohnung gekauft hatte, hatte die Frau kein Geld mehr und richtete ihre Zimmer mit Dingen aus der Mülldeponie ein

Zwillinge, die zu unterschiedlichen Zeiten gezeugt wurden: Frau wurde wenige Tage nach IVF erneut schwanger, Details

Die Kätzchen quiekten vor Angst und bettelten um Futter. Die Amerikanerin brachte die Schachtel mit den Kätzchen nach Hause. Sie versorgte jeden einzelnen mit Wasser und Essen. Benner wurde nicht nur zum Retter, sondern auch zum Ersatz für ihre Mutter. Jetzt geht der Hund nicht mehr von ihnen weg. Er schläft jetzt sogar bei ihnen und hält sie mit seinem warmen Fell warm.

Benner und Kätzchen sind nun unzertrennlich. Quelle: nubenews.com

Quelle: nubenews.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Bulldoggen halfen einem ausgesetzten zwei Tage alten Kätzchen zu überleben, Details