Tammy Graves aus North Carolina engagiert sich für ein Tierheim und eine Stiftung, die streunenden Tieren hilft. Obwohl diese Arbeit mit vielen Emotionen verbunden ist, weiß die Frau, dass ihre Hilfe von unschätzbarem Wert ist.

Hund im Tierheim. Quelle: pulse.mail.com

Natürlich bricht ihr jeden Tag das Herz beim Anblick von traurigen, ausgesetzten und misshandelten Hunden, aber an diesem Tag war sie besonders angetan von der Begegnung mit diesem vierbeinigen Freund. Es berührte sie so sehr, dass sie diesen Beitrag in den sozialen Medien veröffentlichte:

"Traurigerweise ist es das, was im Leben passiert, wenn Menschen Hunde ins Tierheim bringen und sie nicht wieder zurücknehmen wollen. Dieser Hund hatte erst gestern ein "liebevolles Zuhause", lag auf einem warmen Sofa, und plötzlich muss derjenige, der sie gerufen hat, mit ihr spazieren gegangen sein. Als sie ins Auto sprang, konnte sie nicht glauben, dass sie in ein Tierheim fahren würde.

Trauriger Hund. Quelle: pulse.mail.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Nach der Geburt wurden die Welpen in einen Inkubator gesetzt. Die Eltern wichen nie von ihrer Seite

Natürliche Ähnlichkeit: 28-jähriger Mann wird ständig mit Michael Jackson verwechselt

Chihuahua verbrachte die letzten Tage im Tierheim: Die Liebe ihres neuen Besitzers brachte sie zurück ins Leben

Frau rettete eine trächtige Hündin, die ihr entzückende Welpen schenkte

Sie landete an einem Ort, an dem sie von 275 traurigen Hunden empfangen wurde, die laut bellen und darauf warten, dass jemand sie bemerkt und ihr grausames Schicksal ändert. Überall riecht es nach Einsamkeit und Sehnsucht. Sie hatte keine Ahnung, welches Schicksal sie erwartete.

Sie hatte keine Ahnung, dass sie an einem Ort landen würde, von dem die meisten Menschen nie wieder wegkommen. Sie wusste nur, dass sie niemand gefragt hatte, ob sie einen Wohnortwechsel wünschte. Es ging ihr gut auf einem warmen Sofa in einem sicheren Haus. Jetzt sitzt sie in einem Käfig und hat Angst.

Hund. Quelle: pulse.mail.com

Der Hund hat Angst, sich zu bewegen, will keinen Blickkontakt aufnehmen und starrt lieber an die Wand. So sieht die Realität im Tierheim aus. So sehen Tiere aus, die unverantwortliche Besitzer gehabt haben".

Tammys Beitrag wurde von mehr als 125.000 Menschen gelesen!

Es wurde eine neue Familie für den Hund gefunden. Quelle: pulse.mail.com

Menschen aus der ganzen Welt interessierten sich für das Schicksal dieses Hundes. Sie begannen zu spenden und fragten, wie der Prozess der Adoption eines Labradors aussieht.

Schließlich fand die Hündin einen verantwortungsvollen Menschen, der sie liebte und ihr das liebevolle Zuhause gab, das ihr einst verwehrt war.

Quelle: pulse.mail.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Auf der Veranda einer Frau wurde eine Kiste zurückgelassen: darin saß ein Haustier mit ungewöhnlich großen Augen