Ein junger Mann namens Oleg erhielt einen Brief von einem Bekannten, der in einem Wildtierzentrum arbeitet. Er erzählte ihm, dass sie eine Nachricht von Leuten erhalten hatten, die ein kleines Fuchswelpen außerhalb der Stadt gefunden hatten. Das Jungtier war in schlechtem Zustand.

Fuchswelpe. Quelle: pulse.mail.com

Oleg ging los, um den kleinen Fuchs zu holen. Auf dem Weg dorthin rief er die Frau an, die das Tier gefunden hatte. Sie erzählte, dass der kleine Fuchs ihnen begegnete, als sie mit ihrem Hund außerhalb der Stadt spazieren ging. Der Ort, an dem sie spazieren gingen, ist ein Gebiet mit Privathäusern. Hinter den Häusern befindet sich ein leeres Grundstück. Hier trafen sie den kleinen Jungen.

Bevor sie ging, bat Oleg sie, einen schattigen Platz zu suchen, damit das Baby von der Straße aus nicht gesehen werden konnte. Dann machte sie drei Fotos, mit denen der Junge das Baby selbst finden konnte.

Schließlich kam Oleg an dem Ort an. Als Oleg die Größe des Kartons sah, war er verblüfft. Es war ein sehr kleiner Schuhkarton und darin lag ein winziger kleiner Fuchs. Abgesehen von der Tatsache, dass es sehr heiß war, war es auch sehr trocken. Das Baby war den ganzen Tag ohne Wasser gewesen.

Beliebte Nachrichten jetzt

Da sie ihre Miete nicht mehr bezahlen konnte, zog eine Familie in eine Hütte und stellte später fest, dass sie einen Jackpot geknackt hatte

Eine 33-jährige Frau verklagte eine Million Euro, weil sie einer fremden Mutter in einer Entbindungsklinik übergeben worden war

Deutschland wird im Oktober Pläne für ein Verkehrsticket im Wert von 49 € vorlegen. Einzelheiten

Die Vorteile von Hartz IV: Was man über die Heizkostenabrechnung wissen muss

Fuchswelpe. Quelle: pulse.mail.com

Der Mann legte das Baby in einen größeren Karton und drehte die Klimaanlage auf Maximum. Er musste das Baby ein wenig abkühlen und ihm etwas zu trinken geben. Er nahm eine kleine Spritze ohne Nadel und gab ihm etwas Wasser. Der Fuchswelpe trank mit Genuss. Er war stark dehydriert.

Der kleine Fuchs erwachte zum Leben und versuchte sogar, aus der Schachtel zu klettern. Jetzt ist sein Leben nicht mehr in Gefahr. Er wurde in das Wildtierzentrum gebracht.

Im Wildtierzentrum wurde das Baby sofort mit Vitaminen und verschiedenen Nährstoffen versorgt. Das Tier bleibt zur Behandlung und Rehabilitation im Wildtierzentrum.

Fuchswelpe. Quelle: pulse.mail.com

In den nächsten sechs Monaten wird sich das Fuchsbaby erholen und an Gewicht zunehmen. Das Jungtier muss größer und stärker werden. Nur so kann er in seinen gewohnten Lebensraum zurückkehren.

Quelle: pulse.mail.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine freundliche Frau beschloss, einen Spitz zu retten, den niemand aufzupäpeln wagte