Die Menschen haben schon lange festgestellt, dass sich alles zum Guten wendet. Und das ist schwer zu bestreiten. Einige unbedeutende Ereignisse sind in unserem Leben wichtig, weil sie die Folge einer Reihe von Umständen sind.

Genau das ist in Georgia, USA, geschehen. Eine Fahrradtour konnte das zukünftige Leben von zwei Menschen und einem Hund ein wenig verändern.

Zunächst war alles wie immer: Der Radfahrer Jarrett Little entschied sich für seine übliche Route durch schwieriges Waldgelände. Irgendwann auf der Fahrt beschloss Jarrett, im Wald anzuhalten, um Wasser zu trinken.

Plötzlich regte sich etwas im Gebüsch und ein hagerer, schmutziger Hund kam auf den Radfahrer zu. Der Hund konnte seine Pfoten kaum bewegen, und das Tier wurde verletzt.

Jarrett nahm den Hund mit. Quelle: pulse.mail.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Eine 33-jährige Frau verklagte eine Million Euro, weil sie einer fremden Mutter in einer Entbindungsklinik übergeben worden war

Von Kopf bis Fuß: Die dreifache Mutter liebt Tattoos und hat praktisch keinen Platz mehr auf ihrem Körper

Nach der Geburt wurden die Welpen in einen Inkubator gesetzt. Die Eltern wichen nie von ihrer Seite

Sie ertrug alles um ihrer Kinder willen: Die Geschichte von Mary Ann Bevan, deren Aussehen durch Krankheit stark verändert wurde

Natürlich konnte man nichts anderes tun als dem armen Tier zu helfen, aber wie sollte man es mitnehmen? Jarrett fand aber eine Lösung: Er legte den Hund auf den Rücken und sicherte seine Pfoten, damit er nicht herunterfallen konnte, indem er sie in die Gesäßtaschen seines speziellen T-Shirts steckte.

Als der Radfahrer zum Veterinär- und Rettungszentrum fuhr, traf er Andrea Shaw, eine örtliche Tierschützerin. Andrea war so gerührt und nahm den Hund mit. Sie fand einen guten Tierarzt und bezahlte die teure Behandlung.

Andrea und Columbo. Quelle: pulse.mail.com

Sie hing so sehr an dem Hund, dass sie ihn nicht mehr weggeben konnte und ihn Columbo nannte. Jetzt hat Columbo ein glückliches Leben: Er lebt auf einem Bauernhof, wo er sofort viele Freunde gefunden hat!

Columbo lebt auf einem Bauernhof. Quelle: pulse.mail.com

Auch Jarretts Leben hat sich verändert. Früher war er Hunden gegenüber völlig abweisend, aber jetzt spendet er jeden Monat einen bestimmten Betrag für Hundeheime und besucht auch Columbo!

Quelle: pulse.mail.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine Hündin ersetzte einem Kätzchen die Mutter und kümmerte sich um es, als ob es ihr eigenes wäre