Elizabeth Porter, 30, aus Minnesota, machte sich wie üblich für die Arbeit fertig. Irgendwann entdeckte sie einen Bernhardiner namens Everest, der sich nicht von dem Zaun entfernen wollte, der sie vom Grundstück ihres Nachbarn trennt. Das kam Elizabeth seltsam vor.

Everest und Bear. Quelle: pets.mail.com

Als die Besitzerin des Bernhardiners sich dem Zaun näherte, sah sie ein Loch, durch das der Hund eines Nachbarn sie freundlich anstarrte. Es war eine englische Dogge namens Bear - Everests Freundin. Erst dann bemerkte die Frau, dass die Haustiere den Zaun zerstört hatten, den ihr Mann selbst gebaut hatte.

"Es war so lustig zu sehen, wie die Tiere nach Möglichkeiten der Kommunikation suchen!" - sagt die Frau.

Beliebte Nachrichten jetzt

Da sie ihre Miete nicht mehr bezahlen konnte, zog eine Familie in eine Hütte und stellte später fest, dass sie einen Jackpot geknackt hatte

Eine Familie bekam ein kleines Kätzchen, das das Leben ihres besonderen Sohnes völlig veränderte

Sie ist sogar noch schöner als ihre Tochter: Wie die Mutter von Angelina Jolie aussah, als sie noch lebte

Chihuahua verbrachte die letzten Tage im Tierheim: Die Liebe ihres neuen Besitzers brachte sie zurück ins Leben

Everest und Bear. Quelle: pets.mail.com

Elizabeths Ehemann fand das allerdings gar nicht lustig. Daraufhin vereinbarten sie mit ihren Nachbarn, ein Metalldrehtor zu installieren, damit sie immer einen der Hunde zum Spielen hereinlassen konnten. Alle waren damit zufrieden.

Quelle: pets.mail.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein geretteter Waschbär und ein Rehkitz haben ihr eigenes Familienidyll geschaffen