Maria arbeitete als Kellnerin in einem kleinen Café in Texas. Während ihrer Schicht kam ein Mann herein und setzte sich an einen Tisch. Dem Blick des Fremden war klar zu entnehmen, dass er in einer Notlage war und wahrscheinlich kein Geld hatte, um seine Mahlzeit zu bezahlen.

Kellnerin. Quelle: goodhouse.com

Keiner der Café-Mitarbeiter schaute auch nur in die Richtung des Obdachlosen, denn am Tag zuvor hatte der Manager klargestellt - wenn der Kellner einen Kunden bedient, der nichts für sein Essen bezahlen kann, werden ihm die Kosten für das Essen vom Lohn abgezogen.

Trotz der Warnung näherte sich Maria dem Tisch und sagte: "Mein Name ist Maria. Wenn Sie etwas brauchen, lassen Sie es mich wissen und ich sorge dafür, dass Sie es bekommen."

Maria war bereit dem Obdachlosen zu helfen. Quelle: goodhouse.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Insgesamt 14 Kinder: Wie die berühmteste Mutter von Achtlingen lebt

Die Besitzer gaben der Katze ein normales Leben zurück, indem sie ihr ermöglichten, wieder zu laufen

Er ist wieder glücklich wie ein Kind: 100-jähriger Großvater bekam ein Tierheimkätzchen als Geschenk

Ein Hund hat noch nie eine gute Behandlung gesehen: als ein Mann ihn rettete, konnte er seine Freude nicht zurückhalten

Der Mann bestellte, aß zu Mittag, bezahlte die Rechnung und ging hinaus, wobei er ein Trinkgeld von 100 Dollar hinterließ. Der Rechnung lag ein Zettel bei, der Maria ebenso überraschte wie die Großzügigkeit des zufälligen Besuchers.

Mann hinterließ 100 Dollar Trinkgeld. Quelle: goodhouse.com

"Liebe Maria, ich zolle dir meine tiefste Hochachtung. Ich sehe, dass du dich selbst auch mit Respekt behandelst... Ich kann es an der Art sehen, wie du andere Menschen behandeln. Du hast das Geheimnis des Glücks gefunden, deine guten Taten werden ein Beispiel für andere Menschen sein, die dich kennen", hieß es auf dem Zettel, der von der Hand des Cafébesitzers unterzeichnet war.

Es wurde klar: Es war ein Test! Der Besitzer des Etablissements gab vor, obdachlos zu sein, um zu sehen, wie das Personal des Cafés auf ihn reagieren würde. Unnötig zu sagen, dass Maria nichts davon wusste. Sie handelte nach bestem Wissen und Gewissen und machte keinen Unterschied zwischen den Gästen des Hauses.

Es stellte sich heraus, dass es ein Test war. Quelle: goodhouse.com

Der Besitzer des Cafés schätzte Marias Aktion und belohnte sie nicht nur mit einem guten Trinkgeld, sondern beförderte sie auch zum Manager.

Quelle: goodhouse.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Glücklich zusammen: Frau verliebte sich in einen Obdachlosen von der Straße und heiratete ihn trotz der Missbilligung ihrer Freunde