Jeder hat ein normales Leben verdient, jeder sollte ein Zuhause haben. Mike und Camille Geraldi haben das schon immer geglaubt. Und das war nicht nur ein Slogan: Das Ehepaar hat sein Leben der Aufgabe gewidmet, denjenigen ein Zuhause und elterliche Wärme zu geben, die ohne sie dastehen.

Familie Geraldi. Quelle: wday.com

Mike und Camille lernten sich 1973 bei der Arbeit kennen: Sie arbeiteten beide im Miami Hospital. Sie war Krankenschwester, er war Kinderarzt. Mehr als jeder andere verstanden sie, wie schwierig es für Kinder mit besonderen Bedürfnissen war.

Als sie sich kennenlernten, hatte Camilla bereits drei Kinder in Pflege gegeben. Zwei Jahre später beschlossen sie und Mike zu heiraten. Mike sagte, er wolle auch abgelehnten Kindern helfen.

Familie Geraldi. Quelle: wday.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Als die Besitzer beschlossen, ihren Husky loszuwerden, musste sie auf einem Müllplatz gebären: aber jetzt ist sie die glücklichste

Johnny Depp und die einzige Frau, die er je geliebt hat

Wie ein Mädchen, das von seinen Eltern im Alter von 2 Jahren zum Model gemacht wurde, heute aussieht

Baby wurde in einem Hotel verlassen: Nach 75 Jahren fand es seine Familie

"Als Mike mir einen Heiratsantrag machte, sagte ich, dass ich gerne ein Heim für behinderte Kinder gründen würde. Und er hat mir geantwortet, dass er mich bei der Verwirklichung meines Traums begleiten würde", erzählte Camille.

Familie Geraldi. Quelle: wday.com

Seitdem sind fünfundvierzig Jahre vergangen. In dieser Zeit haben Mike und Camille 88 Waisenkinder aus speziellen Pflegeheimen aufgenommen. Die Kinder haben ein Zuhause mit der Fürsorge und Wärme, die sie vorher nicht hatten.

Nachdem das Paar 18 Kinder adoptiert hatte, beschlossen Mike und Camille, die Achievable Dream Foundation zu gründen, die behinderten Kindern und ihren Eltern hilft.

Familie Geraldi. Quelle: wday.com

Einige der Kinder, die Geraldi adoptierte, wurden mit Behinderungen geboren, andere hatten schwere Verletzungen erlitten. Und einige waren unheilbar krank.

Im Laufe der Jahre sind 32 von Mikes und Camillas Kindern gestorben. Aber die übrigen 56 führten ein erfülltes und glückliches Leben.

Ehepaar Geraldi. Quelle: wday.com

Geraldi hat auch eigene Kinder: Camille brachte zwei Töchter zur Welt.

Im Jahr 2016 gab es echte Trauer - Mike starb an einer aggressiven Form von Krebs. Er war 73 Jahre alt. Bis zuletzt waren seine Frau und seine vielen Kinder an seiner Seite.

Familie Geraldi. Quelle: wday.com

"Ich habe nicht geweint. Das konnte ich mir nicht leisten. Meine Kinder wären davon betroffen gewesen", erzählte Camille. Trotz ihres Alters kümmert sie sich immer noch um ihre Adoptivkinder. Heute leben 20 Söhne und Töchter in ihrem Haus in Georgia.

Quelle: wday.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Man brauchte mehrere Stunden und ein Team von hundert Ärzten, um 13 Monate alte siamesische Zwillinge zu trennen