Victoria Bradley, 37, wurde gesagt, dass ihre Tochter sterben würde - Francesca Bradley-Curran wurde mit einem Gewicht von nur 623 Gramm geboren. Die Ärzte mussten unter großen Schwierigkeiten um das Leben des kleinen Mädchens kämpfen.

Frühgeborenes Mädchen. Quelle: neinteresnogo.com

Das zu früh geborene Mädchen wurde im Vereinigten Königreich geboren. Victoria Bradley, 37, wurde mitgeteilt, dass ihre Tochter wahrscheinlich sterben würde. Doch die kleine Francesca Bradley-Curran hatte einen enormen Lebenswillen. Neun Monate lang kämpfte dieses "Wunderkind" mit Meningitis, Sepsis und Lungenproblemen.

Frau Bradley aus Liverpool erhielt einen Abdruck der winzigen Fußabdrücke ihrer Tochter, den die Ärzte anfertigten, da sie nicht davon ausgingen, dass sie überleben würde.

Aber Francesca lebt und ist wohlauf, denn sie wurde nur 17 Wochen nach ihrer Geburt aus dem Krankenhaus entlassen.

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Mann reiste fast ein Jahr lang mit dem Bus zu Treffen mit einer Frau und beschloss erst vor der Hochzeit, zuzugeben, dass er Millionär war

Johnny Depp und die einzige Frau, die er je geliebt hat

Wie ein Mädchen, das von seinen Eltern im Alter von 2 Jahren zum Model gemacht wurde, heute aussieht

Schauspielerin Vivien Leigh hat ihre "unschöne" Tochter verlassen: Wie sich das Schicksal des Mädchens entwickelt hat

Die Krankenschwestern erlaubten der Mutter nur wenige Stunden, bei ihrer Tochter zu sein, und brachten sie dann in die Isolierstation der Intensivstation.

Victoria und Francesca. Quelle: neinteresnogo.com

Bei Frau Bradley wurde Unfruchtbarkeit diagnostiziert, und sie war davon überzeugt, dass sie aufgrund von Problemen mit ihren Eierstöcken niemals Kinder bekommen könnte. Sie und ihr Lebensgefährte Paul Curran, 46, waren schockiert, als sie erfuhren, dass sie schwanger geworden war.

Die Schwangerschaft war sehr schwierig, die Frau litt unter Rückenschmerzen und einer schweren Toxikose. Nach 24 Wochen wurde sie ins Krankenhaus von Liverpool gebracht, wo sie ihre Tochter auf natürliche Weise zur Welt brachte.

Francesca. Quelle: neinteresnogo.com

Ein Team von 15 Ärzten und Krankenschwestern legte das kleine Mädchen in einen Inkubator auf der Intensivstation und kämpfte um sein Leben. Es dauerte 11 Minuten, bis sie ihren ersten Atemzug tun konnte.

Das Mädchen erhielt 15 Bluttransfusionen und eine Augenlaseroperation, um zu verhindern, dass es nach dem Scan erblindet. Außerdem musste sie in den ersten Wochen ihres Lebens eine Meningitis, eine Septikämie, zwei Fälle von Lungenversagen und Nierenprobleme überwinden.

Frau Bradley fügte hinzu: "Sie wurde einfach jeden Tag stärker."

Fußabdrücke. Quelle: neinteresnogo.com

Nach acht Wochen war sie in der Lage, ohne Inkubator zu leben, und die Ärzte waren erstaunt - sie konnten nicht aufhören zu sagen, dass es ein Wunder war, dass sie überlebt hatte. Die stolze Mutter ließ sich die winzigen Fußabdrücke von Francesca auf ihr Handgelenk tätowieren, um symbolisch an den Kampf ihrer Tochter um ihr Leben zu erinnern.

Quelle: neinteresnogo.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ärzte gaben ihr drei Wochen, aber das hielt die 92-jährige Frau nicht davon ab, die Geburt ihrer Enkelin abzuwarten und ihre Diagnose zu vergessen