Die Tapferkeit dieser Menschen berührt sicher auch Ihr Herz.

Ein kleiner Junge mit einem großen Herzen

Junge beschloss, den Hirsch zu retten. Quelle: zen.yandex.com

In Bangladesch stellen Überschwemmungen eine große Gefahr dar. Als es wieder einmal schlechtes Wetter gibt, bemerkt ein Junge namens Belal ein kleines Tier, das im überschwemmten Fluss treibt.

Rettung des Hirsches. Quelle: zen.yandex.com

Beliebte Nachrichten jetzt

"Meine Schwester hat mir ihr Leben geschenkt": Wie das Leben der Gibbons-Zwillinge verlief

"Sie hat mich rausgezogen, als es gar kein Geld gab": Die Geschichte der Beziehung zwischen Conor McGregor und seiner Freundin Dee

Einsames Alter: Warum die legendäre Schauspielerin Marlene Dietrich ihre letzten Tage allein verbrachte

Keine besondere Pflege: Ein Mann hat einen Garten in einer Flasche gezüchtet, indem er sie einmal in fünfzig Jahren gegossen hat

Er sprang sofort in das unruhige Wasser des Flusses, als ein Hirschbaby ertrank. Belal erreichte das hilflose Tier, packte seine Beine und hob es über seinen Kopf, so dass er selbst fast vollständig unter der Wasseroberfläche verschwand.

Hirsch. Quelle: zen.yandex.com

Zeugen feuerten den tapferen Jungen an, und nur ein Schaulustiger sprang in den reißenden Fluss, um zu helfen. Belal schaffte es dennoch aus eigener Kraft ans Ufer.

Beim Militär geht es nicht nur um Befehle und deren Ausführung

Vor der Küste Sri Lankas kam es zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall. Als Militärtaucher einen weiteren Übungstauchgang durchführten, entdeckten sie ein Tier, das in diesen Gewässern nicht sehr häufig vorkommt. Es war ein Elefant.

Rettung eines Elefanten. Quelle: zen.yandex.com

Der erschöpfte Riese kämpfte mit der Strömung und versuchte, mit dem Rüssel nach oben zu schwimmen. Aber die Strömung hat gewonnen. Die Taucher eilten dem Elefanten zu Hilfe.

Rettung eines Elefanten. Quelle: zen.yandex.com

Um ein so riesiges Tier zu retten, mussten Seile um es geworfen werden, um es dann ins seichte Wasser zu ziehen. Das Militär wurde von einer Wildtierschutzorganisation unterstützt.

Rettung eines Elefanten. Quelle: zen.yandex.com

Nach 12 Stunden Rettungsaktion war alles gut und der Elefant kehrte in seinen vertrauten Dschungel zurück.

Leoparden werden in Indien oft gerettet

Ein Vorfall in Indien ist einfach verblüffend in seiner an Dummheit grenzenden Dreistigkeit. Der Vorfall ereignete sich in einer Provinz, wo Einheimische einen erschöpften ausgewachsenen Leoparden in einem Brunnen fanden. Es ist nicht bekannt, wie lange er dort gestanden hat. Aber offenbar lange, denn er machte nicht einmal den Versuch, herauszukommen.

Leopard im Brunnen. Quelle: zen.yandex.com

Die riesige und gefährliche Katze hatte großes Glück, dass in dem Brunnen nicht viel Wasser war, denn sonst wäre sie ertrunken. Ohne auf das Eintreffen der Retter zu warten, versuchten die Anwohner, die gefleckte Schönheit selbst zu retten - sie warfen Äste und kleine Baumstämme in den Brunnen, in der Hoffnung, dass das wilde Tier von selbst herauskommen würde.

Mann rettet den Leoparden. Quelle: zen.yandex.com

Aber das Tier war so erschöpft, dass es nicht einmal die Kraft dazu aufbringen konnte. Es gab jedoch einen unerschrockenen Draufgänger, der einfach eine Leiter herabließ und dann selbst hinabstieg.

Mann rettet den Leoparden. Quelle: zen.yandex.com

Er band den Leoparden mit Seilen fest, warf ihn auf seine Schulter und zog ihn hoch. Nach der Ankunft an der Oberfläche wurde dessen Taubtier wieder in die Freiheit entlassen.

Quelle: zen.yandex.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Der echte Mowgli: Wie Tippi Degre unter wilden Tieren aufwuchs und mit 4 Jahren in einen Löwenkäfig reingehen konnte