Olive, eine Rettungshündin aus Los Angeles, wurde nach Vancouver, British Columbia, gebracht, wo sie von dem kanadischen Ehepaar Holly und Bart Emmerson adoptiert wurde.

Das kanadische Paar Holly und Bart Emmerson erklärte in ihrem Video, dass sie sich ein Haustier anschaffen wollten. Ihr Freund aus Los Angeles erzählte ihnen von einem schwarzen Cockerspaniel, der von den Straßen der Stadt gerettet wurde.

Holly und Bart waren begeistert. Ihr Freund flog nach Vancouver, um Holly und Bart die Hündin zu übergeben. Sie nannten sie Olive, und es war Liebe auf den ersten Blick - zumindest dachten sie das.

Beliebte Nachrichten jetzt

Zweimal geboren: Ein Mädchen aus Amerika kam zweimal auf die Welt, Details

"Es ist schwer zu glauben": 70-jährige Frau ist mit ihrem achten Kind schwanger

"Meine Tochter hat mir meinen Geburtstag 'genommen'. Ich habe ihn seit 23 Jahren nicht mehr gefeiert"

Vermisste 79-jährige Frau wurde in Tattoo-Studio gefunden, in dem sie sich zum ersten Mal tätowieren ließ, Details

Ihre Besitzer konnten Olive sehen, aber Olive konnte sie nicht sehen.

Olive war verspielt und liebevoll, aber sie hatte auf beiden Augen einen schweren grauen Star und konnte kaum sehen. Holly und Bart waren untröstlich. Sie brachten sie zum Tierarzt und erhielten die überraschende Nachricht, dass Olives grauer Star entfernt werden konnte.

Holly und Bart waren sehr nervös, als Olive in den OP gerollt wurde. Bald darauf rief der Tierarzt an und teilte ihnen die gute Nachricht mit: Olive ging es gut und die Operation war erfolgreich. Aufgeregt eilten sie zurück, um Olive zu sehen und, was noch wichtiger war, damit sie sie sehen konnte!

Kaum angekommen, trugen die Krankenschwestern eine geschwächte, aber glückliche Olive hinaus. Sie hat mit dem Schwanz gewedelt wie nie zuvor. Die Krankenschwestern jubelten und niemand konnte die Tränen zurückhalten, als Olive und ihre Besitzer diesen wunderbaren Moment feierten.

Holly und Bart sollten Olive nun die Welt zeigen. Olive konnte nicht glauben, was sie sah. Bäume, Autos und Wasser. Sie ging die Straße hinunter und blieb wie angewurzelt stehen, als sie etwas Neues sah.

Leider war Olives Augenlicht nur vorübergehend. Olive hatte ein paar wunderbare Wochen, um die Welt zu beobachten. Leider erkrankte sie an einem Glaukom, und ihre Besitzer sahen sich einer schwierigen Realität gegenüber.

Um ihrer geliebten Hündin ein schmerzhaftes Leben zu ersparen, müssen ihr die Augen entfernt werden und sie muss den Rest ihres Lebens im Dunkeln verbringen. So herzzerreißend es auch war, sie wussten, was sie zu tun hatten.

Die Operation war gut verlaufen. Holly und Bart waren bereit, alle Schwierigkeiten auf sich zu nehmen, um sich mit Olives Blindheit abzufinden und sie glücklich zu machen. Einige Tage nach der Operation stellten sie jedoch fest, dass es keinen Grund zur Sorge gab.

Die Tatsache, dass sie wieder blind war, bremste Olive nicht im Geringsten. Sie spielte und liebte wie zuvor. Vielleicht ist die Erfahrung von Olive eine Lektion in Dankbarkeit.

Es ist besser, die Schönheit der Welt für eine kurze Zeit zu sehen, als sie überhaupt nicht zu sehen, vor allem in der Nähe von netten Menschen wie Holly und Bart.

Quelle: apost.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Kater ohne Ohren: Geschichte von Potato, der trotz seines seltsamen Aussehens neue Besitzer fand und ein erfülltes Leben führen konnte