Der Wunsch einer Frau, Mutter zu werden, geht nicht immer in Erfüllung. Aber manchmal geschieht auch in hoffnungslosen Fällen ein Wunder: Nach vielen gescheiterten Versuchen, schwanger zu werden, schickt Gott einer Frau dennoch einen Segen.

Manda Upton. Quelle: mama-likes.com

Die Geschichte einer Australierin ist ein anschaulicher Beweis dafür. Sie war bereit, nach vielen Versuchen, ein Kind zu bekommen, aufzugeben. Doch im unerwartetsten Moment geschah ein wahres Wunder.

Manda Upton aus Sydney hatte schon lange davon geträumt, eine Familie zu gründen. Eine langfristige Beziehung mit einem Mann hat nicht funktioniert. Nach ihrer Scheidung beschloss sie, eine alleinerziehende Mutter zu werden.

Manda Upton. Quelle: mama-likes.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Curt Degerman: Das Leben des reichsten Penners der Welt

Siebenjährige Barbie: Mutter hat ihre Tochter in eine lebende Puppe transformiert, Details

Zweimal geboren: Ein Mädchen aus Amerika kam zweimal auf die Welt, Details

"Ich war mein halbes Leben lang schwanger": Eine Mutter erzählt, wie man sechzehn Kinder großzieht und nicht zur "Strunse" wird

So erfuhr Manda im Alter von 39 Jahren von ihrer Unfruchtbarkeit. Sie verschwendete keine Zeit und begann mit der Behandlung. Insgesamt unterzog sie sich etwa 23 medizinischen Eingriffen und 3 IVF-Zyklen. Trotz ihrer Bemühungen und ihres großen Wunsches, schwanger zu werden, waren alle ihre Versuche vergeblich.

Als Manda 43 Jahre alt war, riet ihr ein Psychotherapeut, sich mit dem Gedanken der Kinderlosigkeit abzufinden. Aber die Frau wollte auf niemanden hören - sie wollte nicht verzweifeln.

Die lange Behandlung hat Mandu ermüdet. Es war zu kostspielig - es kostete viel Energie und Geld. Irgendwann war sie bereit, aufzugeben und sich für eine Adoption zu entscheiden.

Auch das war eine Herausforderung. Nach australischem Recht stehen alleinerziehende Mütter auf der Warteliste für Adoptionen ganz unten.

Nach drei gescheiterten IVF-Behandlungen schlugen die Ärzte Mande vor, Spenderembryonen zu verwenden. Sie wollte, dass das Baby ihr so ähnlich wie möglich aussieht, und suchte daher nach Spendern, die ihr ähnlich sahen.

Manda Upton. Quelle: mama-likes.com

Dann besuchte Mande eine gute Klinik in Südafrika. Die Kosten für Dienstleistungen sind dort attraktiver als in Australien.

Sie begab sich in eine Klinik in Kapstadt, um die Embryonen übertragen zu lassen. Sie befürchtete, dass die Embryonen nicht angenommen werden würden, und bat darum, zwei Embryonen übertragen zu bekommen. Manda war sich bewusst, dass dieses Verfahren ihre letzte Chance sein könnte.

Alles lief perfekt. Der Eingriff kostete Manda fast 10.000 Euro.

Beim ersten Ultraschall in der siebten Woche erfuhr Manda die gute Nachricht: Der Arzt teilte ihr mit, dass sie schwanger war. Noch aufregender war die Nachricht, dass beide Embryonen erfolgreich eingepflanzt worden waren.

Manda Upton. Quelle: mama-likes.com

Die Schwangerschaft verlief reibungslos. Was die werdende Mutter beunruhigte, war die Toxikose, die in den ersten fünf Monaten anhielt.

Im August 2018 wurde die 50-jährige Manda zum ersten Mal Mutter von zwei kerngesunden Töchtern. Die Mädchen wurden per Kaiserschnitt entbunden.

Manda und ihre Töchter. Quelle: mama-likes.com

Im Laufe der Jahre hat Manda mehr als 50.000 Euro für ihren Kampf um das Frausein ausgegeben. Sie ist überzeugt, dass das Ergebnis die Mühe wert ist.

Manda und ihre Töchter. Quelle: mama-likes.com

Die Australierin besitzt jetzt ein Bio-Baumwollgeschäft. Sie hat einen freien Zeitplan, der es ihr ermöglicht, viel Zeit der Kindererziehung zu widmen.

Aber sie ist fest davon überzeugt, dass ihr Alter ein Vorteil und kein Nachteil ist:

"Ich bin mit 50 Mutter geworden - älter zu sein bedeutet, dass ich meine Kinder nicht ignoriere, während ich an meinem Telefon sitze.

Töchter von Manda. Quelle: mama-likes.com

Die Geschichte von Mandy Upton zeigt, dass sie trotz düsterer Prognosen und vieler Hindernisse ihre Ziele erreichen kann. Das Wichtigste ist, dass Sie an Wunder glauben und alles tun, um Ihr Glück zu finden.

Quelle: mama-likes.com

Das könnte Sie auch interessieren:

"Wir dachten, wir sähen das Baby zum letzten Mal": Wie ein neugeborener Zwilling das Leben seines Bruders rettete