Haustiere können nicht sagen, wie sie sich fühlen, aber sie sind mit ihren geliebten Besitzern verbunden. Selbst nach ihrem Tod können die Vierbeiner sie nicht vergessen.

Dies ist eine Lebensgeschichte, die die Herzen von Millionen Menschen berührt hat. Eine Frau namens Irene war freundlich und liebte ihr Kätzchen, das sie aus einem Tierheim übernommen hatte.

Irene nahm ein Kätzchen aus dem Tierheim. Quelle: odnaminyta.com

Die 55-jährige Frau war alleinstehend, ohne Ehemann und Kinder. Ein Haustier war für sie also mehr als nur ein Tier. Das kleine Kätzchen wurde ihre Familie und sie kümmerte sich um es. Das schnurrbärtige Baby erwies sich als sehr intelligent, verspielt und ließ Irene keine Minute langweilig werden.

Sie waren fast immer zusammen. Die Nachbarn staunten über ihre herzliche Beziehung. Der Kater verstand sein Frauchen auf Anhieb, begleitete sie immer und wartete vor der Tür.

Beliebte Nachrichten jetzt

Von Kopf bis Fuß: Die dreifache Mutter liebt Tattoos und hat praktisch keinen Platz mehr auf ihrem Körper

Sie hat nie geheiratet: Das Geheimnis der Einsamkeit von Mireille Mathieu

Schauspielerin Vivien Leigh hat ihre "unschöne" Tochter verlassen: Wie sich das Schicksal des Mädchens entwickelt hat

Keine besondere Pflege: Ein Mann hat einen Garten in einer Flasche gezüchtet, indem er sie einmal in fünfzig Jahren gegossen hat

Zehn Jahre vergingen und die Frau verstarb. Jeden Tag besuchte der Kater das Grab seines Frauchens und blieb dort den ganzen Tag über. Dann kam er nach Hause, setzte sich an die Tür und wartete, dass sie kam.

Die Nachbarn konnten die Katze nicht ohne Tränen ansehen. Er war abgemagert, wollte nichts essen und ließ niemanden an sich heran.

Tier hat ein neues Zuhause gefunden. Quelle: odnaminyta.com

Dank eines Mädchens, das den abgemagerten Kater nur füttern wollte, hat das Tier ein neues Zuhause und eine neue Familie.

Quelle: odnaminyta.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Müder Hund hat so lange gehungert, dass er nicht mehr fressen konnte: Er hat doch noch liebevolle Menschen getroffen