Tausende von Haustieren haben ihr Zuhause verloren oder sind aufgrund des Krieges verschollen, und nun versuchen Freiwillige und Tierschützer, sie zu retten.

Tierärzte fordern die Besitzer dringend auf, ihre Haustiere zu registrieren, damit sie leichter gefunden werden können. Die Nachfrage nach Hackschnitzeln hat sich in einigen Teilen der Ukraine verzehnfacht.

Tausende von Haustieren haben ihr Zuhause verloren. Quelle: unian.ua

"Dieser Hund wurde von freiwilligen Helfern direkt an der Autobahn gefunden, mit niemandem, mit nichts. Und der Pekinese wurde einfach auf dem Bahnhof angebunden. Jeder von ihnen war ohne Chip und jetzt sind sie bereits gechipt", sagt Angela Lesko, die neue Besitzerin der geretteten Hunde.

Angela Lesko. Quelle: unian.ua

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Python hat ein Tier gefressen, das größer war als er selbst, und das hat die Wahrnehmung von Schlangen verändert

"Ich verurteile die Eltern nicht": Mutter von acht Kindern gibt schwachen Babys, die von allen verlassen wurden, eine Chance

Zweimal geboren: Ein Mädchen aus Amerika kam zweimal auf die Welt, Details

Der Preis der Liebe: Wie Schumachers Frau Häuser und Flugzeug verkaufte, um ihren Mann zu retten

Die Hunde wurden aus dem Lemberger Tierheim adoptiert, in dem immer wieder ausgesetzte Tiere abgegeben werden, insgesamt 1700 Hunde und Katzen, von denen einige mit einem Chip versehen sind, was bedeutet, dass sie offiziell bei ihren Besitzern registriert sind.

Pekinese. Quelle: unian.ua

"Es gab zwar einige, aber die kamen aus anderen Städten - aus Kiew, aus Mykolaiv - und wurden dort einfach auf der Straße gefunden. Wir haben dort sogar zwei Besitzer gefunden, aber sie haben ihre Tiere abgegeben", sagt Orest Zalipsky, Leiter des Hauses der geretteten Tiere.

Dutzende von ausgesetzten Tieren befinden sich auch im Zoo-Kontrollzentrum in Dnipropetrowsk, wo Tiere aus allen benachbarten Regionen eingeliefert werden.

Hund im Tierheim. Quelle: unian.ua

Die Registrierung von Vierbeinern in Dnipropetrowsk ist seit fünf Jahren in Kraft - für Hunde verpflichtend und für Katzen empfohlen, aber vor dem Krieg wurden diese Regeln vernachlässigt. Im letzten Monat wurden hier jedoch mehr Tiere registriert als in allen Jahren zuvor.

Quelle: unian.ua

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Kater wurde bereits fünf Mal ins Tierheim zurückgebracht, und alle Besitzer gaben denselben Grund an: Er ist zu anspruchsvoll