Amanda Harris stieß einmal auf das Foto einer kleinen Hündin namens Pippa. Sie ging für sie sofort zum Tierschutzverein in Atlanta, um gute Besitzer für das Baby zu finden.

Welpe. Quelle: lemurov.net

Pippa, ein Chihuahua, blieb zusammen mit ihrem Bruder und ihren Eltern bei der Society. Dann war das Baby etwa sieben Wochen alt, und sie hatte fast kein Fell.

Das Tier sah so abgemagert und wehrlos aus, dass Amanda traurig war und Pippa mit nach Hause nahm, um mehr Zeit mit ihr zu verbringen und sie mit Pflege zu umgeben. Das Mädchen wollte alles tun, damit der Kleine so schnell wie möglich wieder gesund wird.

Welpe. Quelle: lemurov.net

Beliebte Nachrichten jetzt

42-jährige Frau hat 11 Kinder auf einmal auf der Welt gebracht, Details

Sie hat nie geheiratet: Das Geheimnis der Einsamkeit von Mireille Mathieu

Luciano Pavarotti hat mit 67 Jahren zum zweiten Mal geheiratet: Wer seine Frau war und warum sie von den Freunden des Sängers nicht akzeptiert wurde

Schauspielerin Vivien Leigh hat ihre "unschöne" Tochter verlassen: Wie sich das Schicksal des Mädchens entwickelt hat

Harris war überrascht von der freundlichen und anhänglichen Art ihres kleinen Mädchens, das es liebt, sich in eine warme Decke einzukuscheln. Deshalb verlor ihre Besitzerin Pippa manchmal und fand sie nach langer Suche in einem Stapel Decken.

Der magere Körper der Hündin schmiegte sich an Amanda, auch wenn ihre Haut juckte und schmerzte. Dank Amandas Liebe und Fürsorge verlief der Heilungsprozess schnell: Schon nach wenigen Tagen konnte man feststellen, dass die Wunden auf ihrer Haut allmählich heilten.

Welpe. Quelle: lemurov.net

Nach ein paar Wochen begann Pippas Haut wieder zu wachsen. Amanda gab Pippa nur gesundes Essen, sowie tägliche therapeutische Bäder.

Bei der Pflege des Tieres stellte das Mädchen fest, dass ihr Mündel ein sehr tapferes Herz hatte, denn Pippa hatte überhaupt keine Angst vor den beiden riesigen Hunden, die ebenfalls in Amandas Haus lebten. Das kleine Mädchen spielte fröhlich mit ihren neuen Freunden.

Pippa und ihr neuer Freund. Quelle: lemurov.net

Pippa gewann schnell an Popularität unter den Internetnutzern, da ihre Besitzerin oft Bilder der Hündin teilte.

Vor kurzem ist das kleine Mädchen zu einer neuen Familie gezogen, wo sie sehr geliebt wird. Dort bekam der Welpe einen weiteren Freund - den zweiten Hund der neuen Besitzer. Dank ihrer Liebe und Fürsorge wird Pippa ein langes und glückliches Leben führen!

Quelle: lemurov.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Hilflos, aber niedlich: Ein Elchbaby ist der Star im Netz geworden