Hund Harley wurde ein Held der sozialen Netzwerke (und nicht nur). Dieser Hund hat ein Rehbaby gerettet, das irgendwie in der Mitte des Sees gelandet war. Ralph Dorn (Harleys Besitzer) erzählte von dem Vorfall.

Alles geschah im Staat Virginia. Der Mann war mit seinem Haustier in der Nähe seines Hauses spazieren. Plötzlich bellte der Hund und rannte auf den See zu. Ralph konnte zunächst nichts verstehen, kaum war er zur Besinnung gekommen, war Harley schon im Wasser und schwamm zur Mitte des Teiches.

Als der Mann genauer hinsah, bemerkte er ein Rehbaby, das hilflos im Wasser zappelte. Das Jungtier war ganz allein. Ralph sah sich um, konnte aber keine anderen Tiere in der Nähe entdecken.

Hund Harley rettet ein Rehbaby. Quelle: tourister.com

Harley hatte inzwischen das Baby erreicht und schob es zum Ufer. Ein paar Minuten später waren sie bereits auf dem Trockenen. Der Mann stellte fest, dass es dem Rehkitz optisch gut ging, er hob Harley auf, und sie entfernten sich ein paar Meter von dem Baby.

Beliebte Nachrichten jetzt

Sie hat nie geheiratet: Das Geheimnis der Einsamkeit von Mireille Mathieu

Modifizierungssüchtiger Mann schnitt sich als Zeichen der Selbstdarstellung die Finger ab, Details

Eine muntere Rentnerin wurde 90, aber selbst 20-Jährige beneiden sie um ihre körperlicher Verfassung

Ein gigantischer Stör von 272 Kilogramm Gewicht und drei Metern Länge nahm den Köder an

Hund Harley rettet ein Rehbaby. Quelle: tourister.com

Ralph ist sich sicher, dass das Rehkitz ohne seinen Hund nicht in der Lage gewesen wäre, sich zurechtzufinden und alleine aus dem Wasser zu kommen. Er war wirklich in Gefahr.

Hund Harley rettet ein Rehbaby. Quelle: tourister.com

Harley und Rehbaby. Quelle: tourister.com

Kaum hatten sich der Hund und der Mann in eine sichere Entfernung zurückgezogen, war die Mutter angekommen. Ein paar Minuten später verschwanden sie im Wald. Dies ist übrigens nicht das Ende der Geschichte.

Rehbaby und seine Mutter. Quelle: tourister.com

Am nächsten Tag bemerkte Ralphs Frau Patricia das unruhige Verhalten ihres Haustiers: Harley rannte ständig von Fenster zu Tür. Die Besitzer lassen den Hund draußen laufen. Der Hund rannte sofort in den Wald, und Ralph folgte ihm.

Harley und Rehbaby. Quelle: tourister.com

Und dann tat sich ein unglaubliches Bild auf: neben dem Hund lag genau das gleiche gerettete Rehkitz. Die Tiere berührten sich an den Nasen, standen eine Weile nebeneinander und trennten sich dann - das Kitz rannte zu seiner Mutter, und Harley kehrte zum Haus zurück.

Quelle: tourister.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Hilflos, aber niedlich: Ein Elchbaby ist der Star im Netz geworden