Die Amerikanerin Nicole Cainhart und ihr Baby beschlossen, ins Disneyland zu fahren. Die Frau reiste mit dem Auto durch sieben Staaten nach Kalifornien.

Mit einem Kleinkind zu reisen ist nicht einfach. Am ersten Tag versuchte die Familie, die Reisezeit zu verkürzen und aß ausschließlich im Auto.

Mit einem Kleinkind zu reisen ist nicht einfach. Quelle: epochtimes.com

Nicole hielt in Florida an, um in einem Café eine vollständige Mahlzeit einzunehmen.

Eine müde Mutter mit einem unruhigen Kleinkind gab eine Bestellung auf. Es wurde eine Mahlzeit serviert. Nicole, die das Baby im Arm hielt, begann ihr Mittagessen zu essen.

Beliebte Nachrichten jetzt

Shakira hat durch eine Kleinigkeit vom Betrug ihres Mannes erfahren: Was ihn verraten hat

Modifizierungssüchtiger Mann schnitt sich als Zeichen der Selbstdarstellung die Finger ab, Details

Luciano Pavarotti hat mit 67 Jahren zum zweiten Mal geheiratet: Wer seine Frau war und warum sie von den Freunden des Sängers nicht akzeptiert wurde

Schauspielerin Vivien Leigh hat ihre "unschöne" Tochter verlassen: Wie sich das Schicksal des Mädchens entwickelt hat

Die Mitarbeiterin des Cafés war gerührt und bot an, das Baby auf den Arm zu nehmen, damit die Mutter richtig essen konnte.

Nicole, die das Baby auf den Händen hielt, begann ihr Mittagessen zu essen. Quelle: epochtimes.com

Die Frau schaute das Baby liebevoll an, ging zwischen den Kunden umher und nahm Bestellungen auf. Das Baby auf dem Arm zu halten, war für die Kellnerin keine Schwierigkeit.

"Jeden Tag halte ich das Baby in einer Hand, während ich mit der anderen esse. Aber es kommt nicht jeden Tag vor, dass eine Kellnerin anbietet, das Baby zu halten, damit ich in Ruhe essen kann", schrieb Nicole mit gebrochenem Herzen auf Facebook.

"Das war unsere erste vollständige Mahlzeit auf dem ganzen Weg. Du wusstest nichts davon, hast aber Fremde herzlich willkommen geheißen. Ich danke Ihnen! Gott segne Sie!"

Kellnerin beschloss, der Frau zu helfen. Quelle: epochtimes.com

Die Menschen im Internet haben die Situation auf unterschiedliche Weise kommentiert:

"Ich gerate in Panik und mache mir Sorgen, wenn mein Baby von Fremden gehalten wird. Und obwohl ich der Kellnerin dankbar wäre, würde ich das Baby nicht weggeben", erzählte Jessica Wilson.

"Ich hoffe, dass sie nach diesem Vorfall nicht gefeuert wurde", sagte Lindsay Vandevander.

Andere Nutzer erinnerten sich an ähnliche Vorfälle mit ihren Kindern in dem Cafe. Während die Mütter aßen, wurden die Kinder von Kellnerinnen oder Frauen an einem Nachbartisch gehalten.

Quelle: epochtimes.com

Das könnte Sie auch interessieren:

"Kind wusste, wie es geboren werden sollte": Ärzte konnten das Baby bei Kaiserschnitt nicht finden, Details