Ein Ehepaar verließ ein Restaurant, nachdem sich das Personal geweigert hatte, für einen draußen sitzenden Obdachlosen Kaffee zu kochen.

Lindsey Winson und Stuart Henderson frühstückten im Restaurant Argo Lounge in Peterborough, Cumbus. Auf dem Weg zur Toilette entdeckte Lindsey einen Obdachlosen vor dem Fenster und beschloss, ihn anzusprechen.

Cafe. Quelle: theuk.one

Die Frau gab ihm Geld, kehrte dann zurück und fragte den Geschäftsführer, ob sie für den Obdachlosen Kaffee kaufen könne. Seltsamerweise lehnte der Restaurantangestellte ihre Bitte ab.

Lindsay war von der Reaktion des Managers überrascht. Sie erinnert sich: "Ich fragte nach dem Grund für die Ablehnung. Mir wurde gesagt, dass die Obdachlosen vor Ort Drogenprobleme haben und gegen Recht und Ordnung verstoßen, weshalb das Restaurant sich weigert, diesen Menschen warme Getränke und Essen zu geben.

Beliebte Nachrichten jetzt

Luciano Pavarotti hat mit 67 Jahren zum zweiten Mal geheiratet: Wer seine Frau war und warum sie von den Freunden des Sängers nicht akzeptiert wurde

"Es waren wunderschöne 22 Jahre": Warum der Schauspieler Colin Firth die Frau verließ, um die er so lange warb, Details

40 Jahre später: Wie die Schauspieler "Der blauen Lagune" heute leben

Nicht wie im Film: Wie das Schicksal der echten Rose Dawson aus Titanic war, Details

Ich fragte den Mann danach, und der Manager sagte, er habe noch nie ein Problem mit ihm gehabt. Er hat sogar hinter den anderen Obdachlosen aufgeräumt, die letzte Nacht eine Sauerei gemacht haben. Nach diesen Worten wiederholte ich meine Bitte und wurde erneut mit dem Hinweis auf die Richtlinien des Restaurants abgewiesen."

Lindsays Ehemann Stuart beschloss, auf die Situation einzuwirken. Er hinterließ eine Nachricht auf der Facebook-Seite des Geschäftsführers von Argo Lounge, die bald 300 Mal gepostet wurde:

"Wir sind entsetzt über diese Politik und bitten Sie um eine Erklärung, warum Sie sich weigern, Kunden zu bedienen, die einem Obdachlosen ein Getränk oder etwas zu essen kaufen wollen."

"Der heutige Preis für Obdachlosenhass geht an das Argo Café in Peterborough. Das Personal weigerte sich, ein Paar zu bedienen und Kaffee zu kochen, weil dieser einem jungen Obdachlosen in der Nähe gegeben werden sollte. Es wäre furchtbar gewesen, wenn ihre Kunden davon erfahren hätten.

Das Ehepaar sagte auch, dass sie ihre neunjährige Tochter und ihren dreijährigen Sohn oft in das Café mitnahmen, dass sie das Lokal aber nicht mehr besuchen werden, bis das Unternehmen seine Politik ändert. fügte Lindsay hinzu: "Ich bin froh, dass ich keine Kinder dabei hatte, denn ich möchte nicht, dass sie denken, es sei normal, Menschen zu behandeln.

Quelle: theuk.one

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein fiktiver Vater erschleicht sich Leistungen für 188 Kinder und wird durch Zufall erwischt, Details