Eine Hündin namens Siggy hat bereits vor fünf Jahren ein Zuhause gefunden. Dank ihres energischen Charakters gewann sie schnell das Herz aller Bewohner des Hauses. Und bis zu einem Morgen schien alles in Ordnung zu sein.

An diesem Tag warfen die Besitzer das Tier einfach auf die Straße. Es ist schwer zu sagen, was sie dazu bewogen hat, eine solche Entscheidung zu treffen. Wie kann man jemanden, den man wirklich liebt, so heimtückisch und erbärmlich loswerden?

Verlassener Hund. Quelle: ostrnum

Der Besitzer hätte sie in ein Tierheim geben oder sogar eine neue Familie für sie finden können, aber er tat es nicht. Die arme Maus saß lange Zeit verwirrt vor dem Tor ihres Herrn. Offenbar hoffte sie bis zuletzt, dass es nur ein schlechter Scherz war, dass sich die Tür gleich öffnen würde und man sie zurücknehmen würde. Doch die Stunden vergingen und nichts änderte sich.

Verlassener Hund. Quelle: ostrnum

Beliebte Nachrichten jetzt

Sie liebte ihn seit ihrem 14 Lebensjahr und ihr ganzes Leben lang: die traurige Geschichte von Elvis Presley und seiner einzigen Frau Priscilla

Natürliche Ähnlichkeit: 28-jähriger Mann wird ständig mit Michael Jackson verwechselt

Einmal und für immer: Adriano Celentano und die schöne Claudia Mori feiern ihren Hochzeitstag

Die jüngste Mutter: die Geschichte von Lina Medina, die im Alter von 5 Jahren Mutter wurde

Sie war sehr hungrig. Sie hatte keine andere Wahl, als ihr Haus zu verlassen und sich auf die Straßen der Großstadt zu begeben, um etwas zu fressen zu finden. Bei solchen hoffnungslosen Spaziergängen in der malaysischen Stadt Ipoh wurde sie von einem Einheimischen gesichtet.

Der junge Mann war gerade in der Nähe. Während er das Tier betrachtete, fiel ihm plötzlich ein Detail auf, das ihn sehr interessierte. Er sah etwas am Hals des Hundes, das keine Ähnlichkeit mit einem Teil seines Halsbandes hatte. Je näher er Siggie kam, desto deutlicher sah der Mann, dass es sich um eine ordentlich gefaltete Papierrolle handelte.

Auf dem Blatt war die Lebensgeschichte des Hundes aufgeschrieben. Das tat ihm so weh, dass er seinen Gefühlen erlag und weinte.

Verlassener Hund. Quelle: ostrnum

"Hallo! Mein Name ist Siggy. So hat mich der Vorbesitzer genannt und ich mag diesen Namen sehr. Ich hoffe, Sie sind nicht beleidigt, wenn ich weiterhin darauf reagiere. Sie brauchen keine Angst vor mir zu haben. Ich habe ein sehr gutes Herz und ein freundliches Gemüt. Ich bin sicher, Sie haben noch nie jemanden wie mich getroffen.

Ich weiß, wie man ein guter Wächter ist. Ich verspreche Ihnen, dass ich immer an Ihrer Haustür sitzen und auf Ihre Rückkehr warten werde. Und während Sie weg sind, behalte ich das Haus im Auge. Bitte nehmen Sie mich auf".

Verlassener Hund. Quelle: ostrnum

Jedes Wort traf den Mann bis ins Herz, und jetzt konnte er das Tier einfach nicht mehr hier lassen. Als Erstes begutachtete er es, wusch es und fütterte es. Der Hund war jetzt ein echtes Schätzchen. Sie wird bei Lionels Bruder wohnen, dort wird es ihr besser gehen.

Quelle: ostrnum

Das könnte Sie auch interessieren:

Man sagte, sie hätte keine Seele: Wie das Leben von Louise Brown, dem ersten Retortenbaby der Welt, verlief