Eine Frau namens Heather Tukey aus dem Vereinigten Königreich ist jetzt 23 Jahre alt und lebt glücklich in Becknaham, Kent, mit einem ungewöhnlichen Haustier. Vor einigen Jahren war sie untröstlich, als sie einen Teilzeitjob als Saison-Freiwillige im Gepardenreservat in Südafrika annahm.

Heather und Gepard Teardrop. Quelle: umbrella.green

Ja, sie kümmerten sich um verwaiste Geparden und versorgten erwachsene Tiere, aber sie machten nie einen Hehl daraus, dass es sich um ein Geschäft handelte. Die Tiere waren als Trophäen für wohlhabende Kunden bestimmt. Und Heather war fest entschlossen, wenigstens einen zu retten.

Heather und Teardrop. Quelle: umbrella.green

Das Mädchen startete eine Kampagne in den sozialen Medien und begann, Spenden zu sammeln. Dank ihrer Bemühungen konnten alle Geparden gekauft und an Auffangstationen übergeben werden, und sie selbst gab 5.000 britische Pfund aus, um ein kleines Kätzchen namens Teardrop zu bekommen.

Beliebte Nachrichten jetzt

Luciano Pavarotti hat mit 67 Jahren zum zweiten Mal geheiratet: Wer seine Frau war und warum sie von den Freunden des Sängers nicht akzeptiert wurde

Schauspielerin Vivien Leigh hat ihre "unschöne" Tochter verlassen: Wie sich das Schicksal des Mädchens entwickelt hat

"Er hat seinen Namen in die Geschichte geschrieben": Wie die Nachkommen des großen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart heute weiterleben, Details

"Es war unmöglich, sich nicht in sie zu verlieben": Adriano Celentanos Frau war sehr schön, als sie jung war

Heather und Teardrop. Quelle: umbrella.green

Ja, das Problem des Tötens von Großkatzen als Trophäen wird dadurch nicht gelöst, aber das Geschäft ist lukrativ und in Südafrika sehr verbreitet. Aber auch Heather konnte sich nicht einfach umdrehen und weggehen, nachdem sie die brutale Wahrheit erfahren hatte. Jetzt hat sie also einen gefleckten Teardrop.

Heather und Teardrop. Quelle: umbrella.green

Teardrop liebt ihre Retterin aufrichtig und schmiegt sich bei jeder Gelegenheit an sie, was viele Menschen neidisch auf Heather macht, denn mit einer normalen Katze lassen sich keine so niedlichen und beeindruckenden Selfies machen. Aber wenn die Leute nur wüssten, wie hart das Streicheln eines Geparden sein kann!

Heather und Teardrop. Quelle: umbrella.green

Teardrop hat eine raue Zunge und einen unbändigen Drang, ihre Besitzerin abzulecken. Heather toleriert das, so gut sie kann, entzieht sich dann aber dem Griff der Katze. Aber es ist ein Vergnügen, mit dem Geparden zu kuscheln, denn er schnurrt so schön!

Heather und Teardrop. Quelle: umbrella.green

Quelle: umbrella.green

Das könnte Sie auch interessieren:

Unter Lebensgefahr gerettet: Ölarbeiter entdeckten einen Hund im Wasser, 200 km vor der Küste