Wir alle wissen, dass der Schein trügen kann. Es gibt jedoch immer noch Situationen, in denen man eine Person unwillkürlich nach ihrem Aussehen beurteilt. Das sollten Sie natürlich nicht tun. Die heutige interessante Geschichte beweist dies einmal mehr.

Ein Mädchen namens Katya flog zum ersten Mal in der Business Class und war deshalb sehr nervös. Und sie war noch nie zusammen mit ihren drei Kindern verreist.

Eine höfliche Stewardess führte Katya und ihre Kinder zu ihren Plätzen. Kaum war sie jedoch zurückgetreten, brüllte ein Mann in der Nähe entrüstet auf. "Was sind das für Nachrichten? Ich habe in zehn Minuten eine wichtige Geschäftsbesprechung, ich werde die Kinder anderer Leute nicht um mich herum dulden! Die gehören in die Economy, nicht in die Business Class!" - sagte der gut gekleidete Fahrgast mit erhobenem Zeigefinger.

Während die Stewardess versuchte, den unzufriedenen Mann zu beruhigen, schauten sich die Kinder, die sich über ihren ersten Flug freuten, um. Und Katya war bereit, sich in Luft aufzulösen. Sie wollte nicht, dass sich jemand unwohl fühlt. Also schlug sie vor: "Ich kann den Sitzplatz wechseln, wenn einer der Passagiere damit einverstanden ist. Das ist kein Problem."

"Nein, das ist nicht akzeptabel. Sie haben Geld für Ihre Plätze bezahlt, deshalb sollten Sie nirgendwo umsteigen", sagte die Stewardess zu Katya. Und sie sagte dem Mann, dass sie den Sicherheitsdienst rufen würde, wenn er sich nicht beruhigen würde.

Beliebte Nachrichten jetzt

Tag des Abschieds: Alain Delon verabschiedet sich vom Leben, Details

"Ich habe heimlich ein kleines Mädchen auf der Entbindungsstation adoptiert: Meine neugeborene Marie wurde als der zweite Zwilling registriert"

25-jährige Mutter ernährte ihr Kind nur einmal am Tag, weil sie eine Diät hielt

Vermisste 79-jährige Frau wurde in Tattoo-Studio gefunden, in dem sie sich zum ersten Mal tätowieren ließ, Details

Trotz der Worte der Stewardess fühlte sich Katya immer noch unwohl. Sie bat die Kinder, so leise wie möglich zu sein, und sagte es dem Mann: "Keine Sorge, wir werden Sie nicht stören."

Der freche Fahrgast schnaubte nur zurück. Dann sagte er: "Das hoffe ich sehr, Lady!"

Kind im Flugzeug. Quelle: takprosto.com

Inzwischen waren Katyas Kinder eingeschlafen und sie war in ihre eigenen Gedanken vertieft. "Sehe ich wirklich so schlimm aus? Und ich trage mein bestes Kleid! Ich kann nicht glauben, dass ein Fremder mir so die Laune verderben kann", dachte die Frau.

Sie erinnerte sich an die Worte ihrer Mutter, die ihr immer gesagt hatte, dass der Schein trügt. Jetzt, wo sie den gut aussehenden Geschäftsmann beobachtete, war sie davon überzeugt. Man konnte nicht wissen, dass ein solcher Mann vor dem ganzen Flugzeug unhöflich zu einer Frau mit drei Kindern sein konnte.

Frau. Quelle: takprosto.com

Eine halbe Stunde vor ihrem Eintreffen beendete der Geschäftsmann das Gespräch über die Videoverbindung und hörte endlich auf zu lärmen. Er schaute Katya wieder verächtlich an und sagte: "Das ist nicht gut: "Sie haben großes Glück, dass Ihre Kinder mich nicht gestört haben. Ich habe gerade das größte Geschäft des Jahres gemacht!"

Die Frau versuchte, ihre negativen Gefühle zu unterdrücken, aber danach konnte sie es einfach nicht mehr ertragen: "Mann, Sie haben zwei Stunden lang lautstark Ihre Arbeitsprobleme gelöst und uns alle gestört, während meine Kinder in aller Ruhe geschlafen haben. Wenn jemand von hier verschwinden musste, dann waren Sie das! Ich kann nicht glauben, dass du den Nerv hast, überhaupt mit mir zu reden. Wenn Sie nicht aufhören, wird mein Mann..."

Mann. Quelle: takprosto.com

Katya hatte keine Zeit, zu Ende zu sprechen. Die Stimme des Piloten ertönte in der Kabine und verkündete, dass eine Landung bevorstehe. Und dann, entgegen dem Protokoll, sagte der Pilot:

"Ich möchte meiner Frau dafür danken, dass sie sich bereit erklärt hat, mich zu begleiten. Heute war mein erster Flug in der A-Klasse nach einer schweren Krankheit. Ich war also sehr nervös. Katya, ich liebe dich! Gib unseren Kindern einen Kuss von mir!"

Pilot. Quelle: takprosto.com

Als Katya diese Worte hörte, weinte sie. Und der Mann erkannte, wer ihr Ehemann war. Er biss sich auf die Zunge und sprach nicht mehr mit ihr. Er hatte nicht die Kraft, sich zu entschuldigen. Und Katya brauchte das nicht. Der Gedanke, dass sie ihren geliebten Mann schon bald wieder in die Arme schließen konnte, wärmte sie.

Sie wollte glauben, dass diese Situation die Einstellung des Mannes gegenüber anderen ändern würde und er die Menschen nicht mehr nach ihrem Aussehen beurteilen würde.

Quelle: takprosto.com

Das könnte Sie auch interessieren:

"Sie sind meine Ergänzung": Eine Frau "erzieht" zwei Puppen wie ihre eigenen Kinder