Die meisten Menschen, die einen Hund aufnehmen wollen, träumen von einem Welpen oder einem Jungtier. Ältere Hunde werden gemieden. Alte Hunde werden in der Regel in Tierheimen eingeschläfert, weil sie keinen Besitzer finden.

Glücklicherweise ist die Geschichte eines Chihuahuas namens Butters ein großartiges Beispiel dafür, dass auch ältere Hunde eine zweite Chance bekommen können!

Chihuahua Butters. Quelle: mur.tv

Als ein älterer Hund ohne Besitzer zurückgelassen wurde, landete er in einem Tierheim. Der kleine Chihuahua verbrachte seine besten Jahre in einem Heim, wurde aber am Ende seines Lebens allein gelassen. Halb blind und schwach, landete er beim Tierheim in Los Angeles, bevor er zum Best Friend Lifesaving Centre gebracht wurde.

Nach einigen Beratungen beschlossen die Mitarbeiter des Tierheims, das alte Tier bei sich aufzunehmen und ihn zu hüten. So könnten sie Butters' Charakter besser kennen lernen und Besitzer finden, die ihn von ganzem Herzen lieben.

Beliebte Nachrichten jetzt

Eine streunende Katze rettete ein verlassenes drei Monate altes Baby, Details

Warum Kate Middletons 6-jährige Tochter an einer Eliteschule keine Freundinnen haben darf, Details

Sie fuhren ihn auf dem Bett: Die Hunde arrangierten einen rührenden Spaziergang für einen älteren Freund

Mann fand mehr als 70 Milliarden Jahre alte Struktur unter seinem Haus, Details

Chihuahua Butters. Quelle: mur.tv

Eine Frau namens Alice wurde seine "Pflegemutter" und nahm ihn bei sich zu Hause auf. Am ersten Abend schlief der Hund, der sich in einem fremden Haus zunächst unwohl fühlte, in der Kängurutasche ein. Das war süß und rührend, und gleichzeitig sprach es Bände darüber, wie sehr der alte Junge seine Besitzer brauchte.

Es vergingen ein paar Tage, und der kleine Hund lebte sich vollständig ein. Er fing an, fröhlich zu spielen und herumzulaufen, ohne Angst vor den anderen Hunden zu haben, die größer waren als er. Der kleine Hund begrüßte auch seine vorübergehenden Besitzer fröhlich, wenn sie von der Arbeit nach Hause kamen, und umarmte sie.

Butters in seinem vorübergehendem Zuhause. Quelle: mur.tv

Butters blieb einige Monate bei Alice, bis die Mitarbeiter des Tierheims beschlossen, dass es an der Zeit war, ein dauerhaftes Zuhause für ihn zu suchen. Nachdem sie ein paar Fotos von dem Hund gemacht hatte, bereitete sich Alice darauf vor, auf potenzielle Besitzer zu warten, und bald kamen zwei junge Frauen auf sie zu.

Sie schauten sich nicht einmal andere Hunde an, sondern sagten ihr, dass sie Butters in ihrem Haus haben wollten.

Butters. Quelle: mur.tv

Die Formalitäten wurden erledigt und der Hund zog bald in sein neues Zuhause ein. Alice freut sich aufrichtig für ihren vierbeinigen Hund. Man gab ihm eine Chance, und das aus gutem Grund, denn Butters hatte seine Besitzer gefunden!

Quelle: mur.tv

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Welpe, der nicht laufen konnte, ist jetzt dank eines Weihnachtsgeschenks zum ersten Mal auf den Beinen