Eine Frau namens Justrandom33 kann nicht gleichgültig gegenüber ausgesetzten, unglücklichen Haustieren bleiben. Sie nimmt solche armen Kreaturen mit nach Hause, behandelt sie, heilt und pflegt sie, und nachdem die Tiere genesen sind, findet sie dauerhafte Besitzer für sie.

Vor einiger Zeit fand eine Frau ein abgemagertes und verängstigtes Kätzchen auf der Straße, das in der Nähe eines Mülleimers saß. Beim Anblick des Babys traten ihr sofort Tränen in die Augen. Es war ein wandelndes Skelett mit einem schmutzigen, nassen Fell. Justrandom33 nahm das arme Tier sanft in die Arme und trug es sofort zum Tierarzt. Während sie zum Arzt ging, beschloss sie, das Baby Chester zu nennen.

Winziges Kätzchen.Quelle:mimimetr.me

Einen Monat später teilte die Heldin ein Bild desselben Babys online. Und was für ein großer Unterschied das war! Es ist schwer vorstellbar, dass die Fotos dasselbe Haustier abbilden. Die Liebe und Fürsorge der Heldin bewirkte ein wahres Wunder. Statt eines gejagten, mageren Babys schaut uns eine rothaarige Plüschschönheit an, sichtlich gemästet und so friedlich.

Die Anhänger der Frau waren von solchen Ergebnissen überrascht und überschütteten sie mit Worten der Dankbarkeit.

Beliebte Nachrichten jetzt

Lebt in 200 Metern Tiefe und wiegt 200 Kilogramm: Was über den am wenigsten untersuchten Hai bekannt ist

40 Jahre später: Wie die Schauspieler "Der blauen Lagune" heute leben

"Es war unmöglich, sich nicht in sie zu verlieben": Adriano Celentanos Frau war sehr schön, als sie jung war

Wie die 14-jährige Tochter der ältesten Mutter der Welt aussieht, die mit 66 Jahren ein Kind bekommt

Das Kätzchen wurde glücklisch.Quelle:mimimetr.me

Das Profil von Justrandom33 enthält viele Bilder von Hunden und Katzen, die sie gerettet hat. Auf den Fotos kann man sieht, wie sich unglückliche Tiere durch die Fürsorge der Frau in glückliche und zufriedene Haustiere verwandelt haben.

Quelle:mimimetr.me

Das könnte Sie auch interessieren:

Vor mehr als hundert Jahren hinterließ ein Baumeister einen Zettel unter dem Boden der Mühle: Der Brief wurde erst jetzt gefunden

Der Hund wog 78 kg und die Ärzte gaben ihm keine Chance, aber der Hund wurde gerettet und konnte den "breiten Knochen" loswerden