Als Jim Passmore aus Oklahoma mit seinen Hunden spazieren ging, bemerkte er, dass sich seine Lieblinge verdächtig an einem nahe gelegenen Bach aufhielten.

Zuerst dachte Jim, sie hätten einen riesigen Biber am Ufer gefunden, aber es stellte sich heraus, dass es etwas anderes war.

Da es in der Gegend ziemlich viele Biber gibt, dachte er, er sei einem begegnet.

Doch bei näherem Hinsehen erkannte Jim, dass es sich um einen alten Hund handelte, der in der Nähe des Ufers im Wasser feststeckte. Der Mann rief die Polizei und gemeinsam zogen sie das verzweifelte Tier aus dem Bach.

Jim und Polizist zogen gemeinsam das Tier aus dem Bach. Quelle: newsner.com

Beliebte Nachrichten jetzt

"Ich kann sie nicht hier lassen": Frau brachte Zwillinge zur Welt und verließ das Krankenhaus mit drei Kindern

"Er wird sich um meine Babys kümmern": Eichhörnchenmutter gibt ihre Kleinen an einen Mann ab

"Lass mich nicht allein": Ein Kätzchen wurde im Reservat aufgelesen und will keine Sekunde alleine verbringen

Schutzengel: Ein Hund rannte vor ein Auto und versuchte, ein Baby zu retten

Der Hund, der später Teddy genannt wurde, war übergewichtig. Nach Angaben der Polizei konnte der unglückliche 8-jährige Hund nicht mehr aufstehen.

Glücklicherweise konnten die Menschen Teddy aus dem Bach ziehen und brachten ihn anschließend zu einem Gesundheitscheck in die Alta Vista Veterinary Clinic.

Danach wurde der Hund in die Tierklinik gebracht. Quelle: newsner.com

Nachdem Teddy sich erholt hatte, beschloss die Tierklinik, ihn einzuschläfern, da sie keinen Platz für ihn hatte. Er lag in einem Käfig und erwartete pflichtbewusst seinen Tod.

Teddy wartete auf sein Tod. Quelle: newsner.com

Glücklicherweise nahmen die Mitarbeiter der Oklahoma Alliance for Animals Teddy bald bei sich auf.

Teddy war schüchtern und menschenscheu, aber die Mitarbeiter des Tierheims glaubten, dass sie für ihn ein Zuhause und liebevolle Besitzer finden könnten.

Aber er hatte Glück und wurde in ein Tierheim gebracht. Quelle: newsner.com

Aber lange Zeit wollte niemand Teddy bei sich aufnehmen. Sein früherer Besitzer tauchte nie auf, und statt eines erwachsenen Hundes nahmen die Leute lieber einen Welpen oder einen jungen Hund.

Glücklicherweise trat ein Mann namens Jessie in Teddys Leben. Er kümmerte sich um Teddy in der Alta Vista Vet Clinic und war einer der wenigen Menschen, denen Teddy vertraute.

Dann trat ein Mann namens Jessie in Teddys Leben. Quelle: newsner.com

Wenn man sich die Facebook-Seite des Mannes ansieht, kann man mit Sicherheit sagen, dass Teddy auf Jessies Farm zusammen mit mehreren anderen Hunden glücklich ist.

Er wird gut gefüttert, umsorgt und von ganzem Herzen geliebt.

Jetzt hat Teddy ein dauerhaftes Zuhause und einen liebevollen Besitzer. Quelle: newsner.com

Wie schön, dass Teddys Geschichte ein Happy End hat! Obwohl das Leben dieses süßen Hundes auf dem Spiel stand.

Quelle: newsner.com

Das könnte Sie auch interessieren:

"Die gute Bande": Harte Biker retten Tiere und verteidigen ihre Interessen, Details